Montenegro: Top-7 der besten Resorts für Familien mit Kindern

Montenegro

Eine neue Formel für den qualitativ hochwertigen Urlaub mit den Kindern ist das Reisen. Viele Länder mit der gut entwickelten touristischen Infrastruktur bieten dafür ideale Bedingungen an. Eines dieser Länder ist Montenegro, auf den russischen Karten ist das Land mit dem Namen Černogorija bezeichnet.

Im Land lässt sich eine besondere Einstellung zum Kind beobachten. Restaurants und Cafés erstellen spezielle Menüs nur mit gesunden Gerichten. Die Taxifahrer sind höflich: Wenn die Fahrgäste mit den Kindern ins Auto steigen, fährt der Fahrer das Auto mit maximalem Vorsicht und minimaler Geschwindigkeit.

Von Jahr zu Jahr gilt Montenegro immer mehr als ein Familienkurort. Das ist ein sicheres, gemütliches, komfortables und gesundes Land. Hier kann man warme, saubere Adria und das milde Mittelmeerklima genießen, viele interessante Sehenswürdigkeiten besichtigen und verschiedene Unterhaltungsformen für Erwachsene und Kinder in den Erholungsplan einbeziehen.

Wann ist die günstigste Zeit für die Erholung mit den Kindern?

Aufgrund der Klimabesonderheiten beginnt die touristische Saison in Montenegro schon im Mai und endet im Oktober. Im Sommer steigen die Lufttemperaturen kaum über 30 Grad. Das wunderbare Klima und das warme, ruhige Meer ermöglichen hier den Urlaub für die Familien sogar mit den Babys.

Erholung in Montenegro und ihre Besonderheiten:

  1. Juni und September sind die besten Monate für die Erholung mit den Kindern, so vermeiden Sie die großen Touristenmengen, die hier von der Mitte Juli bis zum Ende August erscheinen. Die Preise für die Produkte, Unterkunft und Unterhaltung sind zu dieser Zeit hoch. Alles ist besetzt, auf den Straßen, in den Geschäften, an den Stränden gibt es sehr viele Menschen.
  2. Der erste Monat des Sommers und auch des Herbstes sind warm, die Anzahl der Urlauber ist minimal. Im September ist das Meer wärmer, deshalb ist der Herbstanfang für die Erholung mit den Kindern vorzuziehen.
  3. Die Wassertemperatur steigt bis auf 27 Grad Celsius, kann doch wegen der kalten Strömungen etwas sinken. Der Sommer ist lang und trocken, es gibt viele sonnige Tage. Im Zentrum des Landes, in den Gebirgsregionen ist es immer kühler.
  4. Wenn Sie nach Montenegro fahren um frische Luft zu genießen und die Kultur und Mentalität des Landes von innen kennen zu lernen, so wählen Sie dafür Mai oder Oktober. An den Stränden kann man sich sonnen, manchmal sogar im Meer schwimmen. Aber die Situation ist von Jahr zu Jahr unterschiedlich.
  5. Montenegro liegt an der Adria. Ihr azurblaues Wasser ist hier kristallklar. Die Transparenz erreicht an einigen Stellen unglaubliche Werte zwischen 40 und 60 Meter. Wegen der hohen Salzkonzentration schwimmt es sich im Meer sehr leicht. 

Die Lufttemperaturen im Juni variieren je nach Region zwischen 25 und 28 Grad. Das Meer erwärmt sich auf 21-23 °C. Das Wetter ist günstig sowohl für den Strandurlaub, als auch für die Besichtigung der Sehenswürdigkeiten im Rahmen zahlreicher Führungen.

Im September ist das Wetter ähnlich wie im Juni. Diese Zeit gilt außerdem als Anfang der Fruchtsaison: Blaubeeren, Mangos, Brombeeren, Feigen, Persimonen und andere Früchte reifen und werden in Hülle und Fülle in den Supermärkten und auf den Märkten verkauft.

Wenn die Eltern die Gesundheit ihrer Kinder verbessern und ihre Immunsystem stärken möchten, fahren sie in die Ferienorte des Montenegros. Dazu wählt man ruhige Städte, man fährt nicht in solche lauten Orte wie Budva und Kotor.

Budva ist eine beliebte Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten, aber es lohnt sich nicht die Zimmer im Zentrum zu buchen und dort zu wohnen. Hierher werden normalerweise Ausflüge oder Rundfahrten für einen Tag oder für einige Stunden gemacht, die Urlauber besuchen hiesige Schlösser und besichtigen Denkmäler.

Ähnliche Situation hat man mit der Erholung in Kotor. Das ist eine historische Stadt mit vielen Architekturdenkmälern und der jahrhundertealten interessanten Geschichte. Die hiesigen Strände sind jedoch für die Erholung mit Kindern nicht geeignet. Diese Stadt besucht man gewöhnlich im Rahmen einer Rundführung oder fährt hierher mit einem Mietwagen.

Welcher Urlaubsort von Montenegro passt am besten für Ihren Urlaub mit Kindern?

Top-7 der besten Kurorte Montenegros für den Urlaub mit den Kindern

In jeder Region von Montenegro kann man interessante Aktivitäten für Familien mit Kindern finden. Einige Resorts sind für Sightseeing-Touren konzipiert, andere eignen sich für die Stranderholung, die dritten für die Wanderungen und Wellness.

Für einen ruhigen oder aktiven Familienurlaub sind im Land alle Bedingungen und Infrastruktur vorhanden. Verschiedene Unterkunftsmöglichkeiten werden hier angeboten: man kann Apartment-Villen oder Wohnungen mieten, sowie Zimmer in Hotels buchen. Welchen Urlaubsort und in welcher Region ist also zu wählen?

Arten von Familienurlaub in Montenegro:

  1. Wandern. Für solchen Urlaub werden Regionen mit der flachen Landschaft ohne steile Hänge ausgesucht. In den Orten ist es bequem, mit dem Baby rauszugehen und mit dem Kinderwagen zu spazieren. Geeignet zum Wandern sind Tivat mit drei grünen Parks, Velika Plaža, Sutomore und Bar.
  2. Wellness. Wenn Sie das Immunsystem des Babys stärken, den Allgemeinzustand des Körpers verbessern, eine Behandlungskur oder eine vorbeugende Kur durchmachen möchten, dann wählen Sie unter den Orten Herceg Novi, Kotor, Bar und Tivat.
  3. Badeurlaub. Menschen, die sich sonnen und schwimmen möchten, fahren nach Bečiči, der Ort liegt an der Küste von Sveti-Stefan-Insel.
  4. Shopping. Touristen, die gerne ihren Urlaub mit dem Shopping kombinieren, besuchen Sutomore, Velika Plaža, Petrovac, Bar und Tivat. In diesen Orten gibt es eine große Anzahl von den Kaufzentren, Modedesignerboutiquen, Märkten und verschiedenartigen Geschäften, wo man ein Produkt kaufen oder eine Dienstleistung erwerben kann.
  5. Aktive Erholung. Urlauber mit dem aktiven Lebensstil bleiben nicht gerne auf einem Ort und sind in ständiger Bewegung. Für die Urlauber, die für Sport, Vergnügungseinrichtungen und Trampolinen schwärmen, passen gut die Kurorte in Bečiči, Bar, Tivat und Budva. In den kleineren Orten gibt es praktisch keine Unterhaltung.
  6. Erholsamer Aufenthalt. Wenn Sie gemütliche und ruhige Erholung suchen, dann wählen Sie die Resorts in Tivat, Herceg Novi, Petrovac, Kotor sowie Dobry Vody und die Insel Sveti Stefan.

Montenegro passt gut für den Urlaub mit den Kleinkindern. Jede Region hat ihre Besonderheiten.

Bečiči ist ein herrlicher Ort mit den gut eingerichteten Stränden

Bečiči

Das ist ein berühmter Ferienort in der Gemeinde Budva an der Adriaküste. Er ist durch einen unterirdischen Tunnel mit der Stadt verbunden. So nimmt der Weg zwischen den Orten nur fünf Minuten.

Bečiči ist ein großes Touristenzentrum Montenegros an der Budva Riviera. Diese Siedlung ist durch ihren langstreckigen Sand- und Kiesstrand und seine Villen bekannt. Die Länge des Strandes beträgt 1,95 km, das ist der malerischste Ort südlicher Adria.

Das Absenken des Bodens an der Küste ist glatt, die Tiefe nimmt allmählich zu. Das Wasser im Meer ist sauber und klar. Ideale Bedingungen für Familien mit Kindern sind in der Siedlung vorhanden. Die Entwicklung der touristischen Infrastruktur ist hier auf hohem Niveau. Mehrere Hotel-Villen wurden errichtet, der Strand ist gut ausgestattet.

Viel Vergnügen bietet den Kindern und Erwachsenen der Aquapark, der dem Hotel „Mediteran“ gehört. Die Mietstationen stellen den Urlaubern Katamarane, Motorroller und Ausrüstung für Wassersportarten zur Verfügung. An der Promenade gibt es zahlreiche Vergnügungseinrichtungen und Spielplätze. 

Sehenswürdigkeiten in Bečiči 

  1. In der Siedlung ist die Architektur der venezianischen Zeit erhalten geblieben.
  2. Schneeweiße Häuser mit den Ziegeldächern, umgeben von Bougainvilleen und Oleandern.
  3. Zitadelle in der Altstadt.
  4. Alte Kirchen.
  5. Archäologisches Museum.

In Bečiči gibt es viele Cafés und Restaurants mit der Extra-Kinderkarte. Die Interessierten machen Ausflüge nach Budva und andere Ferienorte.

Insel Sveti Stefan ist die Visitenkarte des Landes 

Das ist das Eigentum von Montenegro, aber die Insel ist einem multinationalen Unternehmen in Pacht gegeben. Die Touristen, die sich in dieser Gegend erholen möchten, fahren in den naheliegenden Ort oder buchen komfortable Gästehäuser. Die Insel liegt an der Adriaküste und gehört zur Budva Riviera.

Die touristische Infrastruktur ist hoch entwickelt. Die Strände sind luxuriös, das Essen und die Souvenirs sind teuer. Die Küste ist mit kleinen rosaroten Kieselsteinen bedeckt. Das Wasser im Meer ist sauber, warm und wunderschön.

Die Insel ist durch eine natürliche Landenge mit dem Festland verbunden. Die werden sehr selten auf natürliche Weise gebildet. Das Territorium ist grün angepflanzt, die Luft ist sauber. Die Bedingungen passen gut für die Familien mit den Kindern. Die Strände sind sauber mit gut ausgebauter Infrastruktur. Der Einstieg ins Wasser ist flachabfallend, das Wasser ist warm, der Boden ist mit Geröllkies und sanftem Sand bedeckt.

Auf der Insel Sveti Stefan sind nicht so viele Urlauber zu treffen, die besucht man um zu entspannen oder im Rahmen eines Ausflugs. Für die Kinder sind Sportanlagen, Spielplätze und Aussichtsplattformen ausgestattet.

Sehenswürdigkeiten der Insel Sveti Stefan

  1. Villa Milocer ist eine der teuersten und der besten Villen des Landes mit einem riesigen Park und Zimmern, die gemietet werden können.
  2. Drei Kirchen: Kirche des Heiligen Stefan, die 1442 gebaut wurde, Mariä-Himmelfahrt- und Alexander-Newski-Kirchen.
  3. Einkaufszentren, Restaurants, Konditorei, Friseur.
  4. Kunstgalerie.
  5. Der Durmitor-Nationalpark gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Insel Sveti Stefan ist die Visitenkarte Montenegros, die eine lange Geschichte hat. Sie war ein Verteidigungsobjekt, hier befand sich ein Fischerdorf und jetzt hat sie sich zu einem berühmten Ferienort entwickelt, wo sich die berühmten Persönlichkeiten erholt haben. Unter ihnen sind Sylvester Stallone, Merlin Monroe, Leonid Brežnev und viele andere.

Bar ist eine Hafenstadt für die bequeme Erholung 

Bar montenegro

Bar ist ein moderner Ferienort an der Adria im Zentrum der Bar Riviera. Hier befindet sich der wichtigste Seehafen des Staates. In der Bar sind viele Boutiquen, Geschäfte, Supermärkte und Souvenirläden zu finden. Die Waren werden zu erschwinglichen Preisen angeboten.

Die Strände sind durchschnittlich, mit Kiesel oder mit Sand und Kiesel, ohne Menschenmengen. Die Infrastruktur ist ausgebaut, der Einstieg ins Wasser ist flachabfallend, das Meer ist sauber. Das Resort ist für Familien mit Kindern geeignet.

Ständig werden verschiedene Ausflüge durchgeführt, die populärsten schließen die Besichtigung der Ruinen in der Altstadt ein. Der Kurort ist von den Olivenhainen umgeben, hier wächst die älteste Olive, die schon 2000 Jahre alt ist. Viele Urlauber machen die Besichtigungstouren selbständig.

Sehenswürdigkeiten von Bar

  1. Großer Seehafen.
  2. Altstadt ist ein Freilichtmuseum.
  3. Minarette aus der Zeit der türkischen Herrschaft.
  4. Festung der alten Bar Hai Nehai.
  5. Die Ruinen der Kathedrale von Heiligen Georg.
  6. Kirchen der heiligen Katarina und der heiligen Veneranda.
  7. Der Palast und die Kirche von König Nikola.
  8. Berg Valuica.
  9. Skadar-See.

Bar ist ein wunderschöner und grüner Kurort. Das hiesige Klima ist wegen der hohen Luftfeuchtigkeit nicht so trocken und heiß wie in anderen Regionen des Landes. Im Sommer werden hier Festivals, zahlreiche Feste und andere kulturelle Veranstaltungen durchgeführt.

Sutomore ist ein Ort für die Wanderungen 

Das ist ein Ferienort in Montenegro, der im Zentrum der Adriaküste liegt. Die Umwelt wird hier besonders geschont, deshalb ist die Einreise der Touristen mit eigenem PKW vom 1. Juni bis 15. September verboten. Als touristische Perle des Resorts gilt der weite Strand Sutomore, der mit feinem Sand und Kieselsteinen bedeckt ist.

Das Klima ist hier sehr angenehm, die Natur ist schön, die Preise für Lebensmittel und Unterkunft sind angemessen. Urlauber mit den Kindern mieten Hotelzimmer, Villen, Ferienhäuser, oder wählen andere Wohnmöglichkeiten. In der Umgebung sind Restaurants mit der köstlichen örtlichen Küche zu finden. Die meisten von ihnen bieten eine spezielle Kinderkarte an.

Sehenswürdigkeiten von Sutomore

  1. Kirche der Heiligen Thekla, die im 12. Jahrhundert gebaut wurde.
  2. Die Ruinen der Festung Hai Nehai aus dem 15. Jahrhundert.

Um die Kultur und Mentalität des Landes näher kennenzulernen unternehmen die Touristen mit den Kindern Ausflüge in die Stadt und die Umgebung.

Tivat ist ein wenig bekannter aber entwickelter Ferienort

Montenegro passt gut für den Familienurlaub und die nächste Stadt in der Liste ist Tivat. Die Stadt liegt in der Bucht von Kotor an der Adria auf der Halbinsel Vrmac. Das Resort ist von den Montenegrinern besonders beliebt, weil die Anzahl von Touristen hier minimal ist.

Im Zentrum von Tivat gibt es Betonstrände, außerhalb der Stadt kann man Sand- und Kiesstrände genießen. Es gibt hier keine Menschenmengen, die Urlaubspreise sind angemessen. In der Stadt können sich die Touristen auch eine Shopping-Tour leisten.

Sehenswürdigkeiten von Tivat

  1. Der Flughafen.
  2. Riesiger Halteplatz für teure Yachten — Porto Montenegro.
  3. Kloster Prevlaka, zu serbischen Zeiten gebaut.
  4. Die Dreieinigkeitskirche.
  5. Das Jesuitenkloster.
  6. Der im 16. Jahrhundert gebaute Palastkomplex galt als die Sommerresidenz der Fürsten 
  7. Der Botanische Garten.
  8. Skadar-See.
  9. Die Bucht von Kotor der Meerbusen.

Das Kloster Prevlaka befindet sich auf der kleinen Blumeninsel in der Nähe von Tivat. Sie ist durch eine kurze Landenge zu erreichen. Um zum Jesuitenkloster zu gelangen, fahren die Touristen auf die Insel Otok.

Petrovac ist ein ruhiger Luxuskurort für die Familienerholung 

Petrovac

Das ist der beliebteste Urlaubsort an der Budva Riviera, eignet sich am besten für die Erholung mit den Kindern. Die Stadt liegt in einer malerischen hufeisenförmigen Bucht. In der Nähe wachsen Olivenhaine und Nadelwälder. Hier herrscht das milde Mikroklima und eine charmante Atmosphäre.

Es gibt gute breite Strände Lučica und Buljarica, die mit weichem rötlichem Sand und kleinen Kieselsteinen bedeckt sind. Hier ist es angenehm in der Sonne zu liegen, zu schwimmen, zu meditieren und sich vom lauten Alltag zu erholen. In der Stadt kann man eine breite Promenade genießen und unter vielen Routen für Trekkingtouren wählen. Die Touristenmengen stören nicht, so passt der Ort ausgezeichnet für einen komfortablen Familienurlaub mit den Kindern.

Die Urlauber können für sich Villen, Apartments oder Hotelzimmer buchen. Die Preise sind erschwinglich, nicht überhöht.

Sehenswürdigkeiten von Petrovac

  1. Alte venezianische Festung.
  2. Kleine Kirchen.
  3. Alte Festung Castello mit einem Aussichtsplatz.

Die Erholung in Petrovac ist zu jeder Jahreszeit angenehm. Das ist einer der modernsten und umweltfreundlichsten Resorts des Landes. Besonders beliebt sind die Spaziergänge entlang die Obere Promenade (die Einheimischen nennen sie Šetalište). Von hier aus kann man das Meer und malerische Aussichten auf die Berge, Felsen, Pinienhaine bewundern.

Herceg Novi, «der botanische Garten Montenegros»

Das ist eine grüne Stadt in der Bucht von Kotor mit zahlreichen Grünanlagen am Berghang. Hier sind die Pflanzen zu sehen, die von Seeleuten aus verschiedenen Teilen der Welt gebracht wurden. Während des Spazierganges durch das Resort sehen die Touristen große Kakteen aus Mexiko, Blumen aus Australien, Palmen und exotische Früchte aus den afrikanischen Ländern.

Die Touristen können Villen, Apartments oder Zimmer in Hotels mit unterschiedlichem Komfortniveau mieten. Die Wohnkosten sind niedriger als in vielen anderen Resorts des Landes. Herceg Novi ist für die Erholung mit den Kindern gut geeignet. Der Ort zeichnet sich durch hohes ökologisches Niveau, sauerstoffreiche Luft und viele interessante Sehenswürdigkeiten.

In der Stadt gibt es einige Betonstrände, der beste davon ist Žanica, der gehörte zuvor Joseph Brod Tito, dem Präsidenten von Jugoslawien. Das Meerwasser ist sauber, durchsichtig, darin leben verschiedene Fischkolonien und Meerigel. Hier ist es bequem in der Sonne zu liegen und im Meer zu schwimmen.

In der Umgebung gibt es viele gemütliche Ecken, die für ein paar Euro mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen sind.

Sehenswürdigkeiten von Herceg Novi

  1. Schöne Altstadt mit dem Uhrenturm Sachat-Kula.
  2. Die Festungsinsel Mamula.
  3. Die orthodoxe Kirche des Erzengels Michael.
  4. Der türkische Brunnen Karača.
  5. Festung Forte-Mare (14. Jahrhundert)
  6. Ehemaliges Gefängnis Kanli-Kula (15. Jahrhundert).
  7. Das Regionalmuseum.
  8. Berg Orjen, 1895 Meter Höhe.

Herceg Novi liegt von vielen touristischen Routen entfernt, so dass die meisten Sehenswürdigkeiten die Touristen selbständig besichtigen können.

Montenegro ist ein Land, wo auch die Kinder ihr Interesse finden. Im Laufe der Rundführungen, bei der Besichtigung der großartigen Baudenkmäler, die bis heute erhalten sind, wird das Kind geistig und kulturell bereichert. Für Kinder, die aktive Erholung bevorzugen, werden auch Wandertouren angeboten.

Die Urlauber, die eine entspannte Erholung suchen, bevorzugen die Kurorte mit guten Stränden und klarem Meer. Montenegro wird für die ganze Familie interessant und bequem. Für mehr Komfort werden hier Aparthotels geschaffen, so können Sie nicht nur ein Zimmer in einem Mehrzimmerhotel, sondern auch eine persönliche Villa buchen.

Die Preise für den Unterkunft, die Waren, Lebensmittel und Souvenirs sind erschwinglich. Für die Kinder ist eine spezielle Kinderkarte vorbereitet, es gibt Spiel- und Sportplätze, eine Menge von Vergnügungseinrichtungen. Montenegro ist ein sicheres Land mit gutem ökologischem Zustand, das am besten für die Familienerholung geeignet ist.

Добавить комментарий