Aus Montenegro nach Italien mit der Fähre – Besonderheiten der Seereise ins antike Bari

Как из Черногории отправиться на экскурсию в Италию

Wenn sie nach Montenegro reisen, ahnen viele Touristen nicht, dass sie die einmalige Gelegenheit haben, zwei Länder gleichzeitig zu besuchen. Zwischen Montenegro und Italien ist eine Fährverbindung organisiert, gegen Aufpreis ist Ihnen ein unvergesslicher Ausflug also garantiert.

In diesem Artikel interessieren wir uns für den Zeitplan, die Route und die Vorteile solcher Ausflüge. Wir werden auch Visaregelungen und notwendige Formalitäten klären, die Liste von Sehenswürdigkeiten ausmachen und erstklassiger Shopping dazu bringen.

Die Details des Fährausfluges

Туристический паром из Черногории в ИталиюReiseunternehmen bieten ein-, zwei- und sogar dreitägige Reisen nach Italien an.

Solche Reisen sind wahnsinnig beliebt, da die spezialisierte Tour auf die Apenninenhalbinsel viel teurer ist. Es gibt zwei Schlüsselrichtungen:

  • Bar-Bari;
  • Bar-Ancona.

Wie wir sehen, ist der Abfahrtspunkt immer Bar. Wenn Sie also eine Reise nach Italien planen, sollten Sie am besten in diesem Kurstädtchen aufhalten.

Im Juni fahren die Fähren täglich hieraus los. Sie können solchen Ausflug im Voraus buchen oder Tickets bei lokalen Reiseveranstaltern kaufen. Diese Variante spart Ihre Rücklagen ein.

Nachdem Sie die Tour bezahlt haben, sollen Sie den Reiseveranstaltern die Daten des Reisepasses zur Verfügung stellen. Dies soll 4 Tage vor der geplanten Abreise (nicht später) gemacht werden. Auf der Fähre erhält jeder Passagier ein Dokument, das anschließend den italienischen Zollbeamten vorgelegt wird.

Программа экскурсии в Италию

Das Standardprogramm sieht so aus:

  • Am Abend fahren Sie mit der Fähre aus Bar ab.
  • Am Morgen sind Sie in Bari.
  • Den ganzen Tag gehen Sie durch die Stadt spazieren und machen Einkäufe.
  • Am Abend fahren Sie zur montenegrinischen Küste.

Die Programme können je nach Reiseveranstalter, der die Reise anbietet, variieren. Lesen Sie mehr darüber weiter.

Die Route und der Zeitplan des Ausflugs

Das Fährenübersetzen dauert im Durchschnitt 10 Stunden. Nach Bari reisen die Fähren das ganze Jahr, wobei es mit Ankona komplizierter ist – die Verbindung ist mit der Sommerzeit begrenzt. Deshalb ist es Bari, worauf wir in unserem Überblick den Hauptakzent legen.

Das Städtchen lässt sich mit Venedig nicht vergleichen, hat aber seine eigene Sehenswürdigkeiten. Das Shopping in Bari kann auch tüchtig sein, aber dazu kommen wir später.

 

Das Ausflugprogramm sieht ungefähr so aus:

  • Tag 1. Abfahrt aus Bar um 23 Uhr.
  • Tag 2 (Anfang). Frühstück an Bord um 7 Uhr. Ankunft in Bari etwa nach eineinhalb Stunde (08:30 Uhr). Beantragung eines „Polizeivisums“ und Treffen mit einem russischsprachigen Reiseführer.
  • Tag 3 (Fortsetzung). Jetzt kommt das Hauptprogramm, Rundfahrt in einem komfortablen Touristenbus (1,5 Stunden), Bekanntmachung mit Kultur, Architektur und Geschichte Baris, Aufenthalt neben dem Castello Svevo.
    Weiter besichtigen Sie die Altstadt: die Kathedrale, Theater und andere Gedenkstätten. Danach gehen Sie auf den Hauptplatz und das alte Kai, das seit Mussolinis Zeiten erhalten bleibt. Der Rundgang endet an der Basilika San Nicola, das Gebäude mit über 1000 Jahre Geschichte.
  • Tag 2 (Mittagessen und danach). Nach der Bekanntmachung mit der lokalen Architektur haben Sie etwas Freizeit, das man dem Shopping widmen kann.
    Nach dem Mittagessen (13:30 Uhr) kommt die Busfahrt nach Alberobello mit einem Zwischenhalt in einem alten Landbesitz (dort findet eine Weinprobe statt). Um 17 Uhr Rückkehr nach Bari. Sie haben noch eine Menge Zeit für Spaziergänge und luxuriöse Boutiquen.

Tag 2 und 3 (Rückkehr). Um 20:30 Uhr steigen Sie in den Bus ein und fahren in den Hafen. Um 22 Uhr fährt die Fähre ab. Die Reise kommt um 8 Uhr am Morgen des dritten Tages zum Schluss.

Не стоит опаздывать на паром

Wichtig: Die Fährverbindung ist regelmäßig, darum wartet niemand auf verspätete Passagiere. Das ist kein Kreuzfahrtliner, sondern eine einfache Fähre, ein überflüssiger Luxus ist also nicht zu erwarten.

Es sind 14 Unterkunftsweisen an Bord vorgesehen, von „Flugzeug“-Sessel bis Luxuskajüten der 1. Klasse. Es ist empfehlenswert, sich im Voraus zu erkundigen, ob Ihre Kajüte mit Dusche und WC ausgestattet ist, weil manche Zimmer nur mit einem Waschbecken kommen.

Es gibt mehrere Unternehmen, die Ausflugprogramme organisieren. Es sind:

  • Montenegro Lines;
  • Mercur Adriatica & Co;
  • R-tours.

Sehenswürdigkeiten zum Besichtigen

Die beiden Städte (Bar und Bari) haben genug interessante Stätten und Unterhaltungen zum Vergnügen. Vor der Reise nach Italien kann man einen Ausflug in die Altstadt Bar machen, auf einem herrlichen Geröllstrand liegen und auf Topolica, der größten Markt der montenegrinischen Küste, shoppen.

Das Alte Bar ist ein Museum im Freien.
Nennenswert sind folgende Sehenswürdigkeiten:
  1. Mittelalterliche Gassen. Das Alte Bar ist schon über Tausend Jahre alt, der Spaziergang wird also erkenntnisreich sein.
  2. Georg-Kathedrale. Von der Riesenkathedrale sind majestätische Trümmer übriggeblieben, die zu sehen sind.
  3. Es lohnt sich sie zu besteigen, um eine herrliche Ansicht zu entdecken: Neustadt Bar, Meer, Hafen.
  4. Palast des Königs Nikola. Dieser Palastkomplex ist eine eigenartige „Visitenkarte“ Bars. Neben Klein-, Groß- und Winterpalast gibt es auch einen botanischen Garten.
  5. Das Neue Bar. Im modernen Stadtteil kann man auf dem Kai spazieren gehen, die Kirche St. Nikola besuchen und das Denkmal den Verteidigern Bars besichtigen.
  6. Bar ist mit duftenden Olivenhainen umgeben, in einem davon der älteste Baum Europas, über 2000 Jahre alt, wächst.

На пароме в гавань Бари

Der Bariumer Hafen (heute Bar) existierte noch zwei Jahrhunderte vor Christi Geburt, in der Altstadt häufen sich also antike Gebäude.

Erfahrene Touristen empfehlen auf Taschendiebe in schmalen barischen Gassen achten.

Es ist schlicht unmöglich alles zu besichtigen, weil Bari Hunderte Verlockungen anbieten kann: Basiliken, Palazzos, 29 Kirchen und einen normannischen Schloss.

Verschiedene Ausflugprogramme können Besuch nahe liegender Städtchen vorsehen:

  • Alberobello (Heimstadt der Trullis, berühmter konusförmiger Häuschen);
  • Barletta (ein Städtchen 13 km weit von Bari, berühmt durch einen wunderschönen Schloss, dessen Besichtigung 4 bis 6 Euro kostet);
  • Matera (diese steinerne Stadt gehört zu der UNESCO-Welterbe);
  • Fasano („Weißstadt“ von Italienern selbst genannt).

Die Umgegend Baris ist praktisch mit historischen Ruinen und mittelalterlichen Schlössen durchsetzt. Der Preis der Rundfahrten variiert sich im Rahmen von 50 Euro.

Shopping verdirbt keinen Urlaub

Что купить туристу в БариNach dem Abschied mit dem Reiseführer ist der erste Punkt in der To-do-Liste, die lokale Markt (Piazza del Ferrarese) zu besuchen, um sich mit Öl, Käse und bombenleckerem italienischem Wein zu besorgen.

Für einen Imbiss kann man Enzo e Ciro wählen, diese Pizzeria gilt als beste in der Stadt.

Übrigens nehmen Sie sich den Vergnügen nicht, einen Rundgang durch die Läden Bars zu machen. Aus Montenegro kann man auch interessante Geschenke holen.

Übrigens nehmen Sie sich den Vergnügen nicht, einen Rundgang durch die Läden Bars zu machen. Aus Montenegro kann man auch interessante Geschenke holen.

 

Wir zählen die Haupthandelspunkte der Stadt:

  • Via Sparano da Bari. Eine ganze Straße von modischen Boutiquen. Hier befindet sich ein Firmenladen Zara, ein beeindruckendes fünfstöckiges Gebäude.
  • H&M. Eine vierstöckige Firmenboutique auf der Straße Via Niccolo Piccinni.
  • Centro commerciale. Ein Multi-Brand-Handelszentrum jenseits der Stadtgrenze. Die Auswahl von Accesoires, Kleidung und Schuhen ist schlicht undenkbar, Rabatte reichen 70%. In diesem Handelszentrum shoppen Italiener selbst, das ist eine eigenartige Qualitätsmarke.
Behalten Sie die Steuerrückerstattung im Kopf.

Die Gerechtigkeitstat kann man in einem lokaler Kaufhäuser (Mediamarket Spa) vollziehen.

Preis des Vergnügens

Die Summe wird von Klasse der Kajüte, Alter des Passagiers (Preisnachlass für Kinder) und Verzeichnis der Zusatzpunkte im Programm beeinflusst. Ein durchschnittlicher Preisbereich beläuft sich auf 190 bis 410 Euro.

Das volle Leistungsverzeichnis gegen Ihren Entgelt sieht so aus:

  • Unterkunft an Bord (Kajüte);
  • Frühstück;
  • Hafengebühre;
  • Ausfertigung der Dokumente;
  • Ein russischsprachiger Reiseführer;
  • Übersichtsexkursionen (Bari, Alberobello);
  • Busverkehr;
  • Proben (Wein, Olivenöl, italienische Delikatessen).

Auch die Saisonalität beeinflusst Preise wesentlich: Im Juli steigen die Fahrkosten um 5 bis 15% und sinken auf ein angemessenes Niveau erst Mitte September zurück. Die Streuung der Tarife in einer Route kann bis 50 Euro betragen.

Sie können auch eine Reihe von Verkehrsmitteln mitbefördern:

  • Motorräder;
  • Fahrräder (kostenlos);
  • Autos;
  • Mikrobusse;

Beim Befördern eines Autos seien Sie auf eine zusätzliche Abfertigungsgebühr (5 Euro pro Personen, 7 Euro pro Wagen) bereit.

Wahrscheinlich fahren Sie mit der Fähre „Sveti Stefan“. Dort hängt der Fahrkartenpreis vom Vorhandensein der Fenster (Innen- oder Außenkajüte) ab.

Preise der Außenkajüten:

  • Appartement – 332 Euro für eine Person, 268 Euro für zwei Personen;
  • Einbettkajüte mit WC und Dusche – 210 Euro;
  • Zweibettkajüte mit WC und Dusche – 175 Euro;
  • Dreibettkajüte mit WC und Dusche und zusätzlichem Bett – 145 Euro.

Каюта без иллюминатора в пароме из Черногории в ИталиюMöchten Sie Geld und Meeresblick ersparen, wählen Sie eine Innenkajüte ohne Bordfenster. Der Preisunterschied ist leicht zu merken:

  • Zweibettkajüte mit WC und Dusche – 148 Euro;
  • Zweibettkajüte mit WC und Dusche und zusätzlichem Bett – 135 Euro;

«Sveti Stefan» hat insgesamt 9 Decke mit ungefähr 500 Schlafplätze. Das vierte Deck beherbergt Luxusappartements, free shop, Restaurant, Bar und Café.

Fahrkarten für Kinder bis 4 Jahre alt sind kostenlos, für 4- bis 12-jährige Kinder gibt es Rabatt von 50% (ausschließlich Appartements). Man kann einen harschen Weg gehen und einen Flugzeugsessel buchen, das kostet etwa 50 bis 67 Euro.

Bari stirbt buchstäblich in der Siestazeit aus. Die Mittaghitze ist so unerträglich, dass manche Reisende bevorzugen, sich auf der Fähre zu verbergen und dann in gemütliche Cafés umzuziehen und sich eine Eisportion gönnen.

In Bari kann man Pasta, Carpaccio, und eine unglaubliche Vielfalt von Meeresfrüchten kosten – lassen Sie diese Möglichkeit nicht entgehen. Gute Reise!

Добавить комментарий