Günstige Skiresorts in Italien

Günstige Skiresorts in Italien

Ein moderner Mensch will die Zeit nicht verlieren, deshalb besucht er während des Winterurlaubs die preisgünstigen italienischen Skigebiete. Hier erholt man sich im Kreise der Familie, im Freundeskreis oder mit einem geliebten Menschen. In jedem Fall sind positive Emotionen garantiert. 

Ebenso wie die modischen europäischen Skigebiete bieten auch die kleinen italienischen Erholungskomplexe ein ähnliches Leistungsspektrum nur zu günstigen Preisen.

Hier kann man auch Ski fahren, snowboarden, sich amüsieren, die Besonderheiten von Kultur, Architektur sowie die Sehenswürdigkeiten kennenlernen.

Man kann in Italien einen preisgünstigen Winterurlaub machen – hierher kommen Menschen mit unterschiedlichem Einkommen.

10 Tatsachen, warum Touristen preisgünstige italienische Skigebiete besuchen

Der Staat hat eine gut entwickelte Tourismusindustrie. Die Behörden legen einen großen Wert auf die Qualität der Pisten und Strände. Ebenso auf die Qualität, auf die Infrastruktur für einen komfortablen Aufenthalt. Infolgedessen sind wenig bekannte Skigebiete nicht schlechter als die beliebtesten in der Welt.

Es gibt auch weitere Vorteile eines günstigen Winterurlaubs in Italien:

  1. Preiswerte Lifte.
  2. Weniger belebte Skipisten.
  3. Die Gastfreundschaft der Italiener gegenüber Touristen.
  4. Atemberaubende Landschaften.
  5. Leckeres italienisches Essen.
  6. Viele Attraktionen. In der Nähe der Skigebiete befinden sich alte Kirchen und Kathedralen, die in den Bergen erbaut wurden.
  7. Mehrwertsteuerfreies Shopping.
  8. Die lange Wintersaison, die 4 Monate dauert, sie beginnt im Oktober, November und Dezember.
  9. Eine Vielzahl von Loipen, Pisten für Anfänger und Fortgeschrittene.
  10. In italienischen Skigebieten finden jährlich Winterfeste, Weltmeisterschaften, Olympiaden und andere interessante Veranstaltungen statt.

Wenig bekannte Resorts bieten günstige Preise, aber man kann noch mehr sparen. Flugtickets, Hotelreservierungen und Transfers müssen einige Monate vor dem Urlaub gebucht werden.

Günstige, abgelegene Skigebiete in Italien erfreuen sich großer Beliebtheit bei Fortgeschrittenen und unerfahrenen Skifahrern, Snowboardern. Auch bei Touristen, die mit kleinen Kindern in den Urlaub fahren. An den Hängen solcher Skigebiete ist es nicht so viel los und es gibt mehr Platz für komfortables Skifahren.

Neben Pisten, Skiliften in Städten und Dörfern wurden auch Hotels, Boutiquen, Gesundheitszentren, Outlets, Restaurants, Cafés, Wellnessbereiche und Thermalanlagen errichtet.

Der Norden Italiens hat ein gemäßigtes Kontinentalklima. Es ist oft kühl in den Bergen und es schneit. Die Niederschlagsmenge ist unterschiedlich: In einigen Siedlungen beträgt die durchschnittliche Schneehöhe 0,5 m, in den anderen 2,5 m.

Die Lufttemperatur variiert je nach Standort und Höhe über dem Meeresspiegel. Je näher an den Gletschern, desto kälter. Der kälteste Monat des Jahres ist Januar. Die Durchschnittstemperatur liegt tagsüber bei +4 Grad, nachts sinkt sie auf -5 ° C.

Die Bedingungen für Urlaub mit Kindern sind zu jeder Jahreszeit angenehm.

TOP 10 günstiger Skigebiete in Italien

Die Liste der wenig bekannten Orte zum Skifahren umfasst die besten Skigebiete, wo man den Urlaub aktiv verbringen kann, ohne viel Geld auszugeben. Die Hauptregionen sind folgende:

  1. Alta Valtellina. Das ist ein Ort für erfahrene Sportler, Snowboard- und Skiliebhaber. Es gibt keinen großen Zustrom von Touristen, daher sind die Preise erschwinglicher. Kulturelles Angebot ist nicht groß, das Resort ist für Sportler und Touristen geeignet, die aktiven Wintersport betreiben. Es gibt Geschäfte, Thermalquellen, historische Sehenswürdigkeiten.
  2. Val di Susa. Die westliche Region Italiens mit den Höhenunterschieden von 1300 m bis 2800 m hat viele rote Pisten und sehr wenig Pisten für Anfänger und Amateure. Das Resort verfügt über Restaurants, Bars und Innenpools.

Also, welches preiswerte italienische Resort ist der richtige für einen Winterskiurlaub?

Livigno für Liebhaber der Ruhe und Shopping 

LivignoDas ist eines der abgelegensten Skigebiete in Europa in den italienischen Alpen. Das Hotel liegt neben dem gleichnamigen Dorf auf einer Höhe von 1815 Metern in Alta Valtellina. Dies ist der Stolz der Lombardei. Es liegt in der Nähe der Grenze zur Schweiz. 

Das Resort kann in zwei Hauptzentren unterteilt werden: Motolino und Carozello. In der ersten gibt es schwarze (15%) und rote (47%) Skipisten; in der zweiten — blaue (19%) und grüne (19%). Die Hochsaison dauert von November bis April.

Wissenswertes über das Resort Livingo

  • gut ausgestattete Skipisten;
  • niedrige Preise für Wohnen, Essen, Unterhaltung;
  • 115 Skipisten mit der Höhe von 1815 bis 2795 Metern;
  • atemberaubende Aussichten;
  • gute Wetterbedingungen, nicht windig;
  • Schneedecke erreicht 2,5 m;
  • Skipass-System;
  • Sichere Schneedecke.

Jedes Jahr werden in Livigno neue Lifte und Pisten errichtet, Hotels in verschiedenen Preis- und Komfortklassen gebaut. Die meisten Pisten sind blau und grün markiert- für Amateure und erfahrene Sportler. Die Skigebiete sind durch verschiedene Lifte verbunden — Gondelbahnen, Sessellifte, Bahnen, Schlepplifte. Der Eintrittspreis variiert je nach Saison.

Im Dezember findet im Resort ein 35 km langer traditioneller Skimarathon statt. Viele Touristen besuchen das Resort um Einkäufe zu machen. Das ist damit verbunden, dass es in Livigno eine Duty-Free-Zone gibt — das heißt, die meisten Waren werden mehrwertsteuerfrei eingekauft. Die Stadt hat viele Boutiquen mit Designerkleidung, Geschäften, Outlets und Souvenirläden.

In Livigno gibt es das größte Unterhaltungszentrum für Liebhaber der aktiven Wintererholung — «Aquagranda». Die Gesamtfläche des Komplexes beträgt 20.000 Quadratmeter. Es verfügt über Salons, einen Fitnessraum, eine Thermalzone, einen Whirlpool, einen schwarzen und halbolympischen Pool. Für Snowboarder gibt es einen speziellen Park Mottolino.

Livigno ist eines der besten Skigebiete in Italien. In der Nähe befindet sich das zweite beliebte günstige Resort — Bormio. Zwischen den Siedlungen verkehren ständig kostenlose Busse.

Bormio — ein Resort für Anfänger, Amateure und Profis

Dies ist ein prestigeträchtiges Resort mit erschwinglichen Preisen und entwickelter Infrastruktur. Das Hotel liegt im Herzen der Alpen — in der Lombardei an der Grenze zur Schweiz, in der Region Alta Valtellina. Insgesamt gibt es in Bormio drei Skigebiete: Bormio 2000, Oga-Valdidentro und Santa Caterina. 

Es gibt hier Ski- und Snowboardwege. Die Hänge führen durch den malerischen Wald und die antike Stadt, die vor mehr als 2000 Jahren von den alten Römern gegründet wurde. Auf ihrem Territorium können Touristen zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten entdecken. 

Bormio ist eine Stadt mit sportlichen Traditionen und ein beliebter Urlaubsort der Mailänder. Die Pisten sind ein Teil der Skiregion Alta Valtellina. Die touristische Saison beginnt am Anfang Winter und endet im mittleren Frühjahr.

Wissenswertes über Resort Bormio

  • Skipisten sind für Kinder und Erwachsene, sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene;
  • abwechslungsreiche Pisten von hoher Qualität;
  • Skipass-System;
  • Die Länge des Skigebiets beträgt 65 km,
  • Das Resort verfügt über 24 Aufzüge.
  • Die Abfahrten befinden sich auf einer Höhe von 1200 m.
  • Für Kinder ist ein spezielles „Planschbecken“ mit einer Rolltreppe ausgestattet.
  • Es gibt Thermalquellen — Reisende können Outdoor-Aktivitäten und Wellness kombinieren.

Die Pisten befinden sich an den Hängen des farbenfrohen Gipfels von Cima Bianca (Höhe 3012 Meter). Die Länge der Pisten für Anfänger beträgt 20 km, rote Pisten- 25 km, schwarze — 5 km. Die längste Strecke ist 8 km lang und weist einen Höhenunterschied von 1792 m auf.

Bormio wurde 1985 nach der Austragung der Ski-Weltmeisterschaft ein beliebtes Skigebiet. Diese Veranstaltung diente als Impuls für die Entwicklung der Sport- und Tourismusinfrastruktur. Insgesamt wurde die Meisterschaft in Bormio zweimal durchgeführt.

Der örtliche Thermalkomplex verfügt über ein Schlammbad, ein Türkisches Bad, eine Sauna, ein Thermalbecken und einen Inhalationsraum. Für Touristen, die nicht nur Outdoor-Aktivitäten sondern auch Nachtleben mögen, gibt es auch Unterhaltungsmöglichkeiten, Kinos und Bars. In der Region gibt es Bedingungen für einen gemütlichen und angenehmen Urlaub für Menschen jeden Alters.

Madesimo für Liebhaber der Schönheit

MadesimoDer nächste auf der Top-Liste der günstigen Resorts ist ein kleines schönes Dorf von Madesimo. Es liegt in der Nähe des Comer Sees, in der Region Alta Valtellina, an der Grenze zur Schweiz. Dies ist ein Ort zum Entspannen für Touristen, was voll und ganz dem Verhältnis von «Preis-Leistungsverhältnis» entspricht.

Günstige Skigebiete in Italien befinden sich in den italienischen Alpen auf einer Höhe von 1.500 Metern, die maximale Höhe der Pisten beträgt 2.945 Meter. Die Skipisten sind in erster Linie für Anfänger und fortgeschrittene Snowboarder und Skifahrer geeignet. Aber auch Profis werden sich auch nicht langweilen.

Wissenswertes über das Resort Madesimo:

  • Die Länge der Pisten beträgt 60 km: blaue 49%, rote 42%, schwarze 9%;
  • Die Pisten sind zu 65% mit Schnee bedeckt;
  • Die meisten Touristen kommen am Wochenende an.
  • Das Seilbahnsystem ist gut ausgebaut — es gibt praktisch keine Warteschlangen.

Das Resort verfügt über viele Restaurants, Bars und Pizzerien zu erschwinglichen Preisen. Das bekannteste Restaurant ist Dogana Vegia. Dieser Ort befindet sich am höchsten Punkt des Dorfes. Dies ist ein alter, gemütlicher Ort mit einer hervorragenden Küche und einer gemütlichen Einrichtung.

Urlaub in Madesimo ist die preisgünstige Erholung im Kreis der Freunde oder im Familienkreis. 

Sportresort Sestriere

Das Skigebiet im Val di Susa auf 2035 m Höhe, in der größten Skiregion „Milchstraße“, Region Piemont. 

Wissenswertes über das Resort Sestriere: 

  • Strecken sind mit moderner Ausrüstung ausgestattet; 
  • gut ausgebaute Infrastruktur; 
  • viele Hotels in verschiedenen Preis- und Komfortklassen mit Fitnessräumen, Gesundheitszentren, Geschäften, Restaurants, Kinos und Diskotheken.

 Die lokalen Pisten gelten als die schwierigsten. Deshalb fanden hier auch die Olympischen Spiele in Turin statt und andere Sportarten auf internationaler Ebene werden hier regelmäßig durchgeführt.

Souz d’ulx für Spaßliebhaber

Dies ist ein berühmter Ferienort in der Skiregion Val di Susa. Der Ort wurde in den 70-80er Jahren des 20. Jahrhunderts durch wilde Partys populär. Touristen fahren vor allem in das Dorf, um zu tanzen und erst dann — um auf den Pisten zu fahren. Am Vormittag gibt es keinen einzigen Touristen auf der Skipiste. 

Das Resort liegt auf einer Höhe von 1510 Metern. Die Pistenhöhe beträgt 1390 bis 2825 Meter. Das Skigebiet über 55% der roten, 25% der blauen und 20% der schwarzen Pisten.

Wissenswertes über das Resort Souz d’ulx:

  • Alle Partys, Diskotheken sind im Zentrum der Siedlung konzentriert, je weiter vom Zentrum- desto ruhiger die Viertel;
  • einige der besten Skipisten in Italien;
  • Die Gesamtlänge der Strecken beträgt 400 km, sie werden von 66 Skiliften bedient.
  • Die Preise für Lebensmittel in Cafés und Restaurants sind erschwinglich, das Essen ist köstlich.

Es gibt Restaurants, Cafés, Hotels und verschiedene Unterhaltungsmöglichkeiten an der Kreuzung der vielen Autobahnen in Sauze d’Oulx. In den Bars wird oft Live-Musik gespielt und die Landschaft ist atemberaubend.

Limone Piedmont — Urlaub für die ganze Familie

Limone PiedmontEin anderes preisgünstiges Skigebiet in Italien — das moderne Limone Piedmont, das in der gleichnamigen Region Val di Susa liegt. Auf seinem Territorium gibt es eine Mehrzahl von Hotels mit unterschiedlichem Komfort zu erschwinglichen Preisen.

Langläufer fahren in das Nachbardorf Panice Sottana. Hier gibt es 3 und 5 km Routen.

Wissenswertes über das Resort Piedmont:

  • 80 Pistenkilometer für Anfänger und Fortgeschrittene;
  • 20 Skipisten sind mit Schneekanonen ausgestattet;
  • Für einen komfortablen Familienurlaub gibt es im Resort 18 Lifte und eine Seilbahn.

Wenn Sie mehr über die Region, die Geschichte der Stadt und des Resorts erfahren möchten, können Sie eine Schneeschuhtour in Begleitung eines professionellen Führers unternehmen.

Bardonecchia — ein Ort zum Spaß

Die Stadt liegt im Skigebiet Val di Susa im Piemont. Es liegt auf einer Höhe von 1310 Metern über dem Meeresspiegel. Das Skiresort ist ideal für Winterferien, Urlaub und Wochenenden geeignet. Dies ist ein Paradies für Skifahrer und Snowboarder aufgrund der Vielfalt der Pisten. Es wird für Anfänger und Fortgeschrittene interessant.

Wissenswertes über das Resort Bardonecchia:

  • Alle Pisten sind bei unterschiedlichen Lufttemperaturen sehr hervorragend präpariert aufgrund der modernen Schneekanonen.
  • Ein moderner Snowpark, der Touristen aus aller Welt anzieht.

Bardonecchia ist für Familien mit Kindern und die ganze Familie geeignet. Für die Kinder sind Sportanlagen, Vereine, Spielplätze, Rutschen, Schläuche, Skifahren, Snowboarden ausgestattet. Es gibt Animateure, man kann auch Babysitterin einstellen.

Für Anfänger arbeiten Sportlehrer. Experten erklären und bringen Skifahren und Snowboarden bei.

Cortina d’Ampezzo für Romantiker

Dies ist ein Dorf, das von hohen Bergen umgeben ist, liegt auch auf einem Berg, sowie in einer Kette von alten Kirchen, die vor vielen Jahren erbaut wurden. Das Resort liegt auf einer Höhe von 1225 Metern.

Wissenswertes über das Resort Cortina d’Ampezzo:

  • Die Skipistenhöhe variiert zwischen 2930 und 1225 Metern.
  • Die Gesamtlänge der Skipisten beträgt 115 Kilometer – blaue Pisten 50%, rote 35%, schwarze 15%;
  • auf der Straße Corso Italy gibt es viele Antiquitätengeschäfte und Designer-Boutiquen.

Cortina d’Ampezzo ist ein Dorf, das mehrere Jahrhunderte lang von ausländischen Invasoren im Jahre 1945 besetzt war. Unter ihnen sind Amerikaner und Österreicher. Das Resort hat trotzdem seine einzigartige Atmosphäre bewahrt. Einheimische sprechen fließend Deutsch, Italienisch, Kortynes ​​sprechen im alten Ladinisch.

Das Resort verfügt über viele Pisten zum Snowboarden und Skifahren. Sie sind in verschiedene Zonen unterteilt, zwischen denen der Bus regelmäßig verkehrt. Abends gehen Urlauber in Restaurants, Cafés, Bars, in Diskotheken. 1956 fanden die Olympischen Winterspiele an den Hängen des Resorts statt.

Corvara in Badia Resort für Fortgeschrittene

Corvara in BadiaDies ist ein kleines Dorf, das von Familienpaaren besucht wird. Es befindet sich an der Kreuzung der schwarzen Pisten für erfahrene Sportler. Anfänger und Profis gehen in der Region Sella Ronda bergab.

Wissenswertes über das Resort Corvara in Badia:

  • viele Skipisten verschiedener Kategorien;
  • Die Pistenlänge beträgt 433 km, wobei 38% der blauen Pisten, 53% der roten und 3% der schwarzen Pisten.
  • Es gibt zahlreiche Restaurants.
  • Man kann die schönsten Sonnenuntergänge erleben — die rote Sonne geht hinter den Dolomiten unter und es entstehen einzigartige Schatten;
  • Atemberaubende Landschaft.

Corvara in Badia liegt auf einer Höhe von 1570 Metern. Die Pistenhöhe beträgt 1005 bis 3270 Meter.

Passo del Tonale für Anfänger

Dies ist ein gemütliches Dorf auf einer Höhe von 1880 Metern über dem Meeresspiegel. In der Nähe befindet sich ein Hügel, auf einer Höhe von 3088 Metern mit Pisten für Touristen. Dies ist einer der wenigen italienischen Hochgebirgsorte, wo von der Mitte Herbst bis zum späten Frühling Schnee liegt.

Wissenswertes über das Resort Passo del Tonale:

  • Die italienische Nationalmannschaft trainiert in verschiedenen Arten des Skifahrens.
  • Die Skipisten sind sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet;
  • die Höhe der Pisten beträgt von 1120 bis 3015 Metern;
  • 100% Schneedecke;
  • Die Streckenlänge beträgt 100 km, wobei sind 66% rote Pisten für erfahrene Sportler, 17% schwarze für Experten und 17% blaue für Anfänger vorgesehen.
  • Extreme steigen von den Hängen des Ponte di Legno ab.

Das Resort verfügt über zwei Schulen, die sich auf das Unterrichten von Snowboard und Skifahren spezialisieren. Höfliche Lehrer unterrichten Studenten, Touristen auf Italienisch und Englisch. Passo del Tonale ist ein ruhiger, komfortabler Ort für Liebhaber von Outdoor-Aktivitäten mit Freunden und Verwandten.

Günstige Skigebiete in Italien -das heißt eine gut ausgebaute Infrastruktur, lange Pisten und bequeme Lifte. Die Pisten sind von hoher Qualität mit erstklassigem Service und erschwinglichen Preisen. Die Resorts sind für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet sowie für Snowboarder. Dies ist der beste Ort für einen aktiven Winterurlaub.

Добавить комментарий