Das Auto in Italien mieten; Nuancen der Autovermietung in südlichen Städten und Flughäfen der Adria

Как арендовать авто в Италии туристу

Mit Führerschein und Fahrpraxis können Sie Ihre Transportkosten in der italienischen Adria kapital reduzieren. In Italien hat ein gemietetes Auto zahlreiche Vorteile gegenüber dem öffentlichen Verkehr, aber darum geht es hier nicht.

Wir erzählen von Einzelheiten der Vermietung in Italien, bereiten notwendige Dokumente vor, finden uns in rechtlichen Einzelheiten der Sache zurecht. Darüber hinaus kommt die Übersicht von beliebten Vermietungsfirmen, Preisen und Besonderheiten des Straßenverkehrs in Italien.

Das Auto in Italien mieten

Как взять на прокат автомобиль в ИталииAuf der adriatischen Küste macht der Automietsatz 50 bis 80 Euro pro Tag aus – kein Überwolkenpreis für die Bewegungsfreiheit. Die meisten selbständigen Reisenden bevorzugen die Vorbuchung eines Autos, wenn Sie aber daran nicht gedacht haben, macht nichts. Es gibt jede Menge der Firmen, die ihre Dienstleistungen in diesem Bereich anbieten.

Wie mietet man ein Auto richtig? Zunächst müssen Sie die Firma finden, mit der Sie zusammenarbeiten möchten (die Liste derer ist am Ende der Artikel zu finden). Dann folgen Sie den einfachen Regeln:

  1. Buchen Sie lieber das Auto mithilfe spezieller Formen auf den Webseiten vor. So ersparen Sie einen Haufen von Geld, Nerven und Zeit.
  2. Verwenden Sie Suchmittel, um optimale Mietbedingungen und einen passenden Preis zu finden. Zu denen zählen com, Kayak.com, RentalCars.com, DoHop.com und andere.
  3. Studieren Sie die Mietbedingungen und den gesamten Preis durch. Eine Reihe der Firmen handelt arglistig, indem sie Sonderpreise veröffentlichen, die z. B. nur für einen Tag gültig sind. Außerdem können die Pflichtversicherungen (es gibt sie auch in Italien) in Abkommen weggelassen werden.
  4. Versorgen Sie sich mit einem Navi, es erspart Ihnen Benzingeld.
  5. Wählen Sie lieber ein Auto mit manueller Lenkung und Erdgas als Kraftstoff. Solche Wagen kommen viel billiger als ihre Benzinartgenossen zu stehen.
  6. Lohnender ist es, ein Auto für eine längere Zeit zu mieten. Wenn Sie mehrere Wagen in verschiedenen Städten während eines wöchigen Urlaubs mieten, überzahlen Sie wesentlich.
  7. Ziehen Sie bewährte Vermietungsunternehmen vor. Große Dienste können mit einem besseren Organisationssystem im Vergleich zu kleinen Privatunternehmen prahlen.
Wenn Sie ein Auto ohne Kaution buchen möchten, ist das Vermietungsunternehmen Avis empfehlenswert. Nach zahlreichen Äußerungen friert diese Firma Ihre Geldmittel auf der Karte nicht ein (andere Firmen behalten etwa 500 bis 1000 Euro ein) mit Ausnahme der Mittel, die für die Auffüllung des Kraftstofftanks (etwa 60 bis 70 Euro) reserviert sind.

Die notwendigen Dokumente

Sie sollen wenigstens 21 Jahre alt sein, Ihre Fahrpraxis (im Führerschein registriert) soll mindestens ein Jahr betragen. Personen unter 25 Jahren alt sollen mehr für die Mietung als ältere Fahrer zahlen.

 

  • Die Papiere sind folgende:
  • ein internationaler Führerschein;
  • Bestätigung der Online-Buchung (Ausdruck);
  • Kreditkarte für Bezahlung.

Какие документы понадобятся для аренды авто

Vor kurzem fingen die italienischen Verkehrsbehörden an, den Reisenden mit wahnsinnigen Bußgeldern wegen der Fahrt mit einem nationalen Führerschein zu drohen, darum ist unser Ratschlag: Nicht riskieren.

 

Es sei auch erwähnt, dass die Klasse der Karte mindestens Classic sein soll.

Es ist möglich, einen Wagen ohne Franchise zu mieten, dafür muss man aber kleine zweitklassige Unternehmen finden. Große Organisationen stellen normalerweise feste Forderungen. Meist schließt der Mietpreis folgendes ein:

  • Diebstahlversicherung;
  • Franchise;
  • ein unbegrenzter KM-Stand;
  • die lokale MwSt;
  • Kfz-Haftpflichtversicherung (Versicherung des Dritten).

Navi, Babysitz, Superversicherung und anderer Extra-Zubehör sollen Sie gesondert bezahlen. So ist es im Süden.

Nuancen der Automietung

Нюансы, на которые нужно обратить внимание при аренде автоBevor Sie den Vertrag unterschreiben, lesen Sie dieses wichtige Dokument gründlich durch. Fragen Sie über den Handlungsalgorithmus in Force-Majeure-Umständen (Bruch/Diebstahl/Unfall).

Für Sie sollten solche Punkte von Interesse sein:

  • Schäden (einschließlich Ritze);
  • Funktionieren der Schnallgurte;
  • Arbeitsstand von Lüfter/Klimaanlage;
  • Stand der Reifen;
  • Arbeit der Scheinwerfer und Scheibenwischer;
  • Sitz- und Spiegelversetzung;
  • Funktionieren der Scheiben;
  • Anwesenheit der drei notwendigen Dokumente im Handschuhfach (Versicherung, Führerschein, la carta di circolazione);
  • Anwesenheit einer mit Reflektionsstreifen versehenen Weste und eines Sanitätskastens;
  • Stand des Notrades und der für einen Radwechsel notwendigen Werkzeuge.
Prüfen Sie den Wagenstand vor der Fahrt.

Den Wagen wählen

Welchen Wagen mieten? An der Adria werden Sie eine Möglichkeit haben, jedwedes Auto zu fahren, von einfachen Modellen der Economy-Klasse bis exklusive Verkehrsmittel. Je nach Wunsch kann man etwas Raritätes aussuchen oder sich die Mietung einer schicken Porsche gönnen.

Während einer Sommerreise in Italien mieten viele Touristen Cabrios. Wenn Sie etwas dieser Art genießen möchten, bereiten Sie sich auf ernstere Ausgaben vor.

Vermietungsfirmen an der Adria

Где взять в аренду автомобильWo ist es besser, einen Wagen zu mieten? Traditionell empfehlen wir, Autos von bewährten Unternehmen, die schon seit Jahren in der Markt etabliert sind, zu mieten. Dazu gehören:

    • Hertz (günstige Buchungsbedingungen, ein angenehmes Loyalitätsprogramm, reichhaltige Sonderangebote, darunter „all inclusive“);
    • Avis (der Hauptvorteil dieser Firma ist die Möglichkeit, eine Kaution zu vermeiden);
    • Maggiore (die Web-Äußerungen über diese Firma sind ziemlich kontrovers, aber die meisten Nutzer sind geneigt, Maggiore zu trauen, allerdings mit gewissem Vorbehalt);
    • Sixt (eines der größten italienischen Vermietungsunternehmen mit mehr als 60 Filialen landesweit, eine superreiche Wahl der Modelle);
    • Europcar (Filialen nicht nur in den größten adriatischen Städten, sondern auch direkt in Flughafenterminalen);
    • Albarella (nicht einmal Firma, sondern ein touristischer Inselkomplex, der unter anderem auch Mietungsdienstleistungen anbietet);
    • Budget (vernünftige Preise, Buchungsfunktion, eine handliche Suchform);
    • Economycarrentals (dieses Vermietungsunternehmen ist überwiegend in Flughäfen zu finden, zeichnet sich durch relativ günstige Preise aus).

Was kostet?

Стоимость проката машины в Италии

Das Kosten der Automietung in Italien hängt von Ihren Bedürfnissen ab. Man kann sehr sparsame Varianten (60-70 Euro pro Tag) auswählen, aber auch 200 Euro täglich überqueren. Im Durchschnitt kostet das Vergnügen 60 bis 90 Euro.

Die Prüfung mit spezialisierten Suchmaschinen hat gezeigt, dass die günstigsten Automietungspreise von der Firma Avis angeboten werden.

Hier sind Beispiele von günstigen Angeboten in Venediger Umgebung (nach der Wagenklasse zusammengebracht):

  • Mini – 60 Euro pro Tag;
  • Economy-Klasse – 60;
  • Standard – 69;
  • Kombi – 101;
  • Luxus – 140;
  • Van – 170;
  • Coupé + Cabrio – 196;
  • Geländewagen – 288.

Wenden Sie sich nur an bewährte Firmen an.
Gewisse Kniffe können beim Ersparen helfen. Die billigste Automietung finden Sie auf den Fluglinien-Webseiten. Die besten Rabatte werden von Low-Cost-Fluglinien (WindJet, RyanAir) angeboten.

Allerdings gibt es eine kleine Einzelheit: Diese Spottpreise betreffen nur Autos der Economy-Klasse. Für Premium-Modelle gelten andere Regel, das muss man bei den Vermietern selbst nachschlagen.

Mietung in Bari und Terracina

Машины на прокат в Бари

Die meisten Suchmittel ermöglichen die Auswahl eines passenden Wagens in jeder großen Stadt der Adria. Bari und Terracina sind keine Ausnahmen.

Bari ist einer der meistbesuchten Kurorte der Adria. Am öftesten benutzen unsere Reisenden Mietungsdienstleistungen im Stadtzentrum, Flughafen und Eisenbahnhof. Das Service rentalcars.com erleichtert die Suche wesentlich. Was kostet die Mietung?

Führen wir einige Low-Cost-Beispiele an:

  • Mini – 35 Euro pro Tag;
  • Economy – 36;
  • Kompakt – 39.

Dieselben Klassen können den Betrag von 60-70 Euro je nach Marke und Wagenausstattung erreichen.

Ein Viertürer von Alfa Romeo mit mechanischem Antrieb und Klima zieht 70-80 Euro aus der Tasche. Ein Kombi von Skoda wird für 82 Euro und ein anständiges zweitüriges Golf-Cabrio für 83 Euro vermietet.

Von Terracina ist äußerst wenig bekannt. Ein Auto dort durch standardmäßige Suchmaschinen zu buchen ist unreal – die Stadt ist in Suchformen nicht verzeichnet. Trotzdem gelang es uns von erfahrenen Wanderern auszufinden, dass es eine Autovermietung im lokalen Flughafen gibt. Die Preise sind mit den durchschnittlichen in Italien vergleichbar.

Как попасть в Италию на авто из Санкт-ПетербургаWenn Sie von Hotels mit ihren Regeln müde sind, finden Sie hier aus, was die Mietung eines Hauses am Meer in Italien ausmacht. Wahrscheinlich finden Sie eine ideale Variante für Sie, Ihre Angehörigen oder eine ganze Gesellschaft.

Straßenverkehrsordnung

Аренда авто в Италии - местные ПДДDer Hauptunterschied der italienischen StVO von unseren ist eine strikte Einhaltung davon.

In Italien gilt eine Reihe der Geschwindigkeitsbeschränkungen:

  • Siedlung (Dorf, Stadt) – 50 km/h;
  • Außerhalb Siedlung – 90;
  • Fahrbahn – 110;
  • Schnellautobahn – 130.

Es gibt auch andere Regeln, an die wir nicht gewöhnt sind. Sie sind allgemeingültig in der EU, sind also einzuhalten:

  • Abblendlicht einschalten (egal, ob am Tag oder in der Nacht, nur nicht in der Stadt);
  • keine Telefongespräche beim Fahren (ausschließlich Hands-free-System);
  • Gott bewahre von der Einfahrt in die Zone traffico limitato (historische Zentren von großen Städten: Florenz, Rom, Pisa u. a.);
  • einen Babysitz bei der Fahrt mit einem Kind mieten (die Größe des Babysitzes hängt vom Alter ab);
  • sich anschnallen.

Denken Sie nicht einmal daran, etwas mit Hütern des Gesetzes „auszumachen“ – dies droht mit ernsten Ungelegenheiten.

Selbstverständlich soll man das Auto nüchtern fahren. Die Überschreitung dieser Beschränkungen wird mit ernsten Bußen bestraft.

Bußen

Es ist problematisch, einer Buße in EU-Ländern zu entgehen, weil alle Straßen mit Videokameras versehen sind. Außerdem ist das Tutor-System, dessen Aufgabe es ist, die Geschwindigkeit Ihres Wagens festzustellen, auf Autobahnen installiert und völlig funktionell. Die Geldbuße wird ins Vermietungsunternehmen geschickt und anschließend von Ihrer Kreditkarte eingezogen.

Erfahrene Reisende machen sich Mühe, Bußen unverzüglich zu bezahlen.

Wir führen Beispiele von Strafsanktionen an:

  • Geschwindigkeitsüberschreitung (je nach Anzeiger) – 38-779 Euro;
  • Rückgang (im Autobahn) – 389;
  • unerlaubtes Parken – 35-75;
  • Verletzung der Überholungsregeln – 74-150;
  • regelwidriges Befördern von Kindern – 74-299;
  • nicht angegurtet – 74-299;
  • Telefongespräch beim Fahren – ab 150;
  • Einfahrt in eine verbotene Zone – bis 100.

Mautstraßen, Parkplätze und Tankstellen

Нюансы аренды авто в Италии - платные автострадыEin 24-Stunden-Tanken ist nur in Autobahnen möglich. Die ausländischen Karten werden von Münztanken nicht akzeptiert, darum führen Sie Bargeld bei sich. Einige italienische Tankstellen sind am hellen Tag geschlossen, es ist ganz normal.

Folgende Kraftstoffarten werden verkauft:

  • bleifreies Benzin (95, 98);
  • Erdgas;
  • Dieselöl.

Ein Liter Kraftstoff kostet fast 2 Euro, einige der höchsten Preise in Europa.

Es gibt eine Menge der Mautstraßen in Italien. Die Fahrt dadurch läuft in 7 Euro pro eine Hundert Kilometer und wird durch eine Sonderkarte berechtigt, die mittels Kreditkarte oder bar bezahlt wird.

Es gibt mehrere Type der Mautstraßen:

  • gelb (Telepass) – für Telepass-Besitzer;
  • weiß – für Barzahlung;
  • blau – für Kartenzahlung.

Kostenlose Parkplätze werden mit weißen Linien gekennzeichnet, aber man muss berücksichtigen, dass sie in Zentren großer Städte zeitlich beschränkt sind. Parkplätze für Behinderte werden gelb markiert und kostenpflichtige Parkplätze blau.

Eine harte Wirklichkeit: Je näher das Parken zum Stadtzentrum ist, desto problematischer ist es einen freien Platz zu finden und desto mehr wird er kosten.

Resümieren wir. Trotz teurem Benzin ziehen viele Wanderer vor, sich durch Italien mit einem gemieteten Auto zu bewegen. Der passenden Varianten gibt es zuhauf, aber man sollte in Einzelheiten, die die Vertragsunterzeichnung und die StVO betreffen, wachsam sein..

Добавить комментарий