Kroatien Sehenswürdigkeiten Fotos: die TOP besten natürlichen und historischen Orte

Kroatien Sehenswürdigkeiten Fotos

Um in kurzer Zeit Geschichte, Kultur und Mentalität des Landes kennenzulernen, muss man es besuchen. Kroatien ist das Herz der Adria, ein Land mit malerischen Landschaften und zahlreichen Architekturdenkmälern von Weltrang.

Zu den Hauptattraktionen des Staates zählen halbzerstörte alte Schlösser und originelle Naturwunder. Alle diese Besonderheiten bilden den Tourismusfonds Kroatiens — eines der beliebtesten Urlaubsländer der Welt. 

Das mediterrane Klima und der Landschaftsreichtum des Staates tragen zur Heilung und Gesundung in Heilbädern bei. Im Sommer gibt es hier angenehme Bedingungen für einen Strandurlaub, im Winter fahren Touristen in Skigebiete.

Das Land hat ein sauberes Meer, gute Strände, köstliche nationale Küche, viele Naturschutzgebiete, Parks mit Wäldern, Bergen, Höhlen, Grotten und Wasserfällen.

Die Top 7 berühmtesten Naturattraktionen in Kroatien

Dieser Staat ist weltweit bekannt für seine Nationalparks. Der wichtigste und meistbesuchte davon — die Plitvicer Seen. Der Nationalpark besteht aus 16 Seen, die auf verschiedenen Höhen liegen. Bei starker Strömung fließt das Wasser von einem See zum anderen und bildet wunderschöne Wasserfälle.

An zweiter Stelle steht der Krka-Nationalpark mit felsigen Stromschnellen, Seen, Wasserfällen und mittelalterlichen Klöstern. Außerdem muss die Liste der Naturattraktionen Kroatiens durch folgende Sehenswürdigkeiten ergänzt werden:

  • Inselarchipel Brijuni;
  • Strand Zlatni Rat;
  • Die Vranjaca Höhle;
  • Halbinsel Istrien;
  • Nationalparks Mljet, Kornati, Nördlicher Velebit, Risnjak, Maksimir und viele andere.

Kroatien Sehenswürdigkeiten Fotos: Plitvicer Seen

Es ist der älteste und bekannteste Nationalpark Kroatiens und der einzige im Land, der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Der Nationalpark liegt in Norddalmatien, südlich von Zagreb zwischen zwei Bergketten. Es gibt verschiedene Landschaften und einen atemberaubenden Panoramablick. Auf dem Territorium des Reservats befindet sich:

  • 140 silberne Wasserfälle, es gibt sie mit jedem Jahr immer mehr;
  • 16 tiefe Karstseen mit Smaragdwasser;
  • alte Nadel- und Buchenwälder;
  • Berghöhlen.

Plitvicer Seen — ein Reservat, in dem seltene Tiere und Vögel leben. Hier ist die Luft klar und duftend. Ein großes Netz leichter, längerer Wanderwege führt durch das Gebiet. Einige sind für kurze Spaziergänge ausgelegt, während andere für lange Spaziergänge von sieben bis acht Stunden.

Dieser Nationalpark hat den wohlverdienten Status des meistbesuchten Nationalparks in Kroatien, hier findet jeder für sich Platz. Es ist unmöglich, sich in der Reserve zu verlaufen — überall gibt es Schilder. Das Eintauchen in das Dickicht wird nicht empfohlen, um die Ortsansässige nicht zu stören.

Die Besichtigungstouren werden mit dem ökologischen Verkehr durchgeführt. Es gibt Badetouren. Touristen können in im Park gebauten Hotels übernachten. Die Plitvicer Seen sind einer der schönsten Orte der Welt. Schwimmen in den Seen ist verboten.

Nationalpark Krka

Dies ist ein berühmter Nationalpark zwischen den Städten Knin und Sibenik im Krki-Flusstal in Norddalmatien. Die Gesamtfläche des Schutzgebiets beträgt 109 km². Es ist berühmt für seine reiche Tier- und Pflanzenwelt.

Im Park sind auch mittelalterliche und antike römische Denkmäler erhalten geblieben. Auf dem Territorium des Naturschutzparks gibt es ein ethnographisches Museum sowie serbisch-orthodoxe und franziskanische Klöster. 

In Krka gibt es sieben miteinander verbundene Wasserfälle, in denen Schwimmen erlaubt ist. Sie sind ungefährlich, weil die Höhe gering ist. Wasserfälle bildeten sich auf dem Flussbett Krki. Der größte Wasserfall ist 45 m hoch, der niedrigste 8 m.

Der Nationalpark Krka hat eine schöne touristische Infrastruktur, die man gesehen haben muss. Es gibt einen klaren Wald an den Seiten der Wasserfälle, das ursprüngliche Ökosystem ist im Park erhalten geblieben. Das Wasser in den Wasserfällen, und im voll fließenden Fluss, ist klar mit einem azurblauen Farbton. 

Der Fluss fließt zwischen Felsen, die als Lebensraum für üppige Vegetation dienen. Zwischen den Wasserfällen im Park gibt es viele Wanderwege. Sie können die Landschaft von der Höhe der Hängebrücken bewundern. Der Park bietet alle Voraussetzungen für eine bequeme Besichtigung der Naturattraktionen.

Berg Srd

Berg Srd

Berg Srd ist der berühmte Hügel Kroatiens, an dessen Fuß die berühmte Festungsstadt Dubrovnik liegt. Der höchste Punkt ist 412 Meter. Ein atemberaubender Panoramablick über die Stadt öffnet sich von oben.

Das Besteigen mit der Seilbahn dauert 3 Minuten. Wer wandern möchte, wählt eine 2 km lange Wanderroute. Während der Regierungszeit Napoleons wurde auf dem Berg eine Festung errichtet. Jetzt ist es ein Militärmuseum.

Inselarchipel Brijuni 

Nationalpark Brijuni ist ein schickes, modernes Resort für Touristen. Hier findet man subtropisches Kolorit, antike, sowie spätere Tempel und Paläste. Der Park ist durch eine Meerenge vom Festland getrennt.

Brijuni ist ein berühmtes Naturwunder, das an der Westküste von Istrien liegt. Das Inselarchipel besteht aus Meeresteil, 14 Inseln und Riffen im Norden der Adria. Die Gesamtfläche des Parks beträgt 7,42 km². Man kann in jeder StadtIstriens einen Ausflug in das Naturschutzgebiet kaufen.

Es dauert den ganzen Tag alle Sehenswürdigkeiten des Parks zu besichtigen. Die Inseln sind in grüner Umgebung, hier leben verschiedene Tiere in Volieren und im Freien. An der Küste leben Seeigel, die als Zeichen für sauberes Wasser gelten.

Außerdem gibt es im Park ein Restaurant und eine Kirche. Touristen bewegen sich zu Fuß sowie mit einer kostenlosen E-Lok. Brijuni ist ein Inselarchipel für Naturliebhaber.

Strand Zlatni Rat

Dies ist der schönste Strand in Kroatien. Er befindet sich an einem 800 Meter langen Kieselstrand in der warmen, sauberen Adria auf der Insel Brac. In Hochsaison gibt es hier viele Urlauber. Der Ort ist berühmt und beliebt. Der Strand hat eine gut ausgebaute Infrastruktur, es gibt alles für einen tollen Urlaub in jeder Gesellschaft.

Zlatni Rat ist eine Visitenkarte Kroatiens mit einer unverwechselbaren Form. Bol ist die nächstgelegene Stadt, die von üppiger grüner Vegetation umgeben ist. An der Küste man bei jedem Wetter Outdoor-Aktivitäten ausüben: Jetski du Wasserski fahren, tauchen und windsurfen.

Nationalpark Mljet

Nationalpark Mljet

Dies ist eine berühmte Insel mit einem reichen touristischen Potenzial und unberührter natürlicher Schönheit. Der Nationalpark liegt in Süddalmatien. Das Territorium der Insel ist mit grünen Wäldern bedeckt, auf denen Trekkingrouten zum Wandern und Radfahren organisiert sind. Unter den vielen Wäldern im Park gibt es Salzseen.

Auf dem Territorium von Mljet gibt es Dutzende von versteckten Buchten und einsamen Stränden. Die Urlauber auf der Insel leihen Kajaks und bereisen den Nationalpark.

Die Gesamtfläche des Schutzgebiets beträgt 5375 Hektar. Es umfasst einen Teil der Wasserfläche und der nordwestlichen Gebiete der Insel. Dieser Ort wird Romantikern und Kreativen Leuten ansprechen, die den atemberaubenden Panoramablick auf die Klippen des Meeres, die Küste und die grünen Berge genießen können.

Die Vranjaca Höhle

Diese natürliche Attraktion im Ort Kotlenice befindet sich am Hang des Berges Mosor. Vranjaca ist die farbenfrohste Höhle des Landes, ein einzigartiges Naturphänomen. Um es für Touristen interessanter zu machen und sie am besten über natürliche Attraktionen zu informieren, werden Reiseführer geschult.

Wissenswertes über Vranjaca:

  • die Höhle ist mehr als 3000 Jahre alt;
  • sie wurde erstmals 1903 aufgrund eines Erdbebens entdeckt;
  • Die Höhle wurde 1929 zur Besichtigung geöffnet.
  • seit 1963 hat das Wahrzeichen aufgrund des ungewöhnlichen Reliefs der Erdoberfläche den Status eines geomorphologischen Denkmals erhalten;

Vranjaca ist eine Touristenattraktion für Speläologieliebhaber. Der Eingang zur Höhle ist geadelt — es gibt eine Steintreppe, die optisch einem chaotischen Steinhaufen ähnelt. Es gibt Zufahrtsstraßen und 2001 wurde das Beleuchtungssystem erneuert.

Die kleine Höhle ähnelt in ihrer Schönheit einem Museum, in dem es viele wundersame Skulpturen gibt. Im Inneren befinden sich viele Stalagmiten, Stalaktiten, die majestätische Säulen und ungewöhnliche Figuren bilden.

Die Top 7 berühmtesten historischen Sehenswürdigkeiten Kroatiens, Foto

1991 wurde Kroatien ein unabhängiges Land. Zuvor war das Staatsgebiet ein Teil des Römischen Reiches, hier herrschten die Franzosen, die Österreich-Ungarn und danach gehörte es zu Jugoslawien. Jede Epoche hinterließ in Kroatien Ihre Kultgegenstände.

Die meisten kulturellen Attraktionen des Staates befinden sich in den Regionen Dubrovnik, Rovinj, Trogir und Split. Außerdem sind sie als Weltkulturerbe anerkannt, in die UNESCO-Ehrenlisten aufgenommen und stehen unter Schutz der Organisation.

Die Liste der historischen Sehenswürdigkeiten Kroatiens umfasst: 

  • Festung Dubrovnik; 
  • Kathedrale der Maria Himmelfahrt in Zagreb;
  • Schifffahrtsbehörde in Zadar; 
  • Diokletianpalast in Split; 
  • Kirche der heiligen Euphemia in Istrien; 
  • mittelalterliche Burgen; 
  • Kathedrale des Heiligen Jakob in Sibenik. 

Festungsstadt Dubrovnik

Die Stadtmauern von Dubrovnik liegen zwischen dem Meer und den Hügeln rund um die Altstadt. Ihre Länge beträgt 2 km, Höhe 25 m, Breite 6 m. Die Stadt wurde im 7. Jahrhundert gegründet und bis heute sind einige Kirchen, Bögen und Türme, aus denen die Festung besteht, erhalten geblieben.

Visuell scheint es, dass die Mauern aus den Felsen herauswachsen und eine Festung mit Verteidigungsstrukturen bilden. Das heutige Aussehen erhielten sie nach der Restaurierung im 16. Jahrhundert. Die Stadtmauern von Dubrovnik gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Im Nordwesten der Altstadt und an den Mauern der Festung steht die Festung Minčeta — ein weiteres Wahrzeichen der Stadt. Das Haupttor im westlichen Teil der Stadt hat die bis heute erhaltene Festung Bokar beschützt.

Im südöstlichen Teil der Altstadt verdient die Festung Sveti Ivan Beachtung. Unter ihrem Schutz und ihrer Kontrolle befand sich der Stadthafen von Dubrovnik aus dem 14. Jahrhundert. Die Festung verhinderte das unkontrollierte Eindringen von Piraten und feindlichen Schiffen in die Stadt. Heute ist die Festung Sveti Ivan ein ethnographisch-marines Museum und ein Aquarium im Erdgeschoss.

Festung Revelin ist ein weiterer Bestandteil von Dubrovnik. Das Verteidigungsobjekt wurde 1462 gegenüber dem Stadttor errichtet. Ihr Hauptzweck ist der Schutz vor feindlichen Angriffen im Osten.

Alle diese Objekte sind ein wesentlicher Bestandteil der Festungsstadt Dubrovnik und der Geschichte ganz Kroatiens.

Diokletianspalast

Der berühDiokletianspalastmte Diokletianpalast befindet sich in Split. Dies ist ein gut erhaltenes Architekturdenkmal des Römischen Reiches. Der Palast wurde vom römischen Kaiser erbaut und ist bis heute fast in seiner ursprünglichen Form erhalten. In der Tat ist dies eine echte antike Stadt.

Der Palast des Kaisers Diokletian ist eine einzigartige Sehenswürdigkeit, die als Drehplattform für die gefeierte Serie «Game of Thrones» diente. Die Palaststadt wurde an der Wende vom 3. zum 4. Jahrhundert erbaut. Für den Bau wurden Baumaterialien aus Ägypten und der Türkei verwendet. Auf unserer Website können Sie sich mit den Sehenswürdigkeiten Kroatiens vertraut machen.


Die Sehenswürdigkeit wurde in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes als beste architektonische Konstruktion aufgenommen, die während der Herrschaft des Römischen Reiches errichtet wurde. 

Meeresorgel

Dies ist eine einzigartige natürlich-künstliche Errichtung auf der Halbinsel Zadar. Die Meeresorgel ist ein wahres Naturwunder, mit dessen Hilfe Wind und Meer Open-Air-Konzerte veranstalten. Es wurde an der Betonpromenade der Altstadt angelegt. Die Konstruktion ist so ausgeführt, dass beim Aufprall auf eine Welle ein natürlicher Klang erzeugt wird, ähnlich wie beim Spielen einer Orgel.

Hunderte von Touristen aus aller Welt kommen hierher. Nur 70 Meter von der Promenade entfernt, auf den Steinstufen sitzend, genießen Reisende das ungewöhnliche Spiel der Natur. Es beruhigt und entspannt.

Um ein solches Spiel zu erreichen, hat der Architekt Nikola Bašić 35 Kunststoffrohren in das Bauwerk eingebracht. Sie haben spezielle Neigungswinkel, unterschiedliche Längen und Größen. Dadurch kann die Kraft des Meerwassers Luft durch die Struktur treiben und Geräusche erzeugen, die denen von Blasinstrumenten ähneln.

Amphitheater Pula

Amphitheater Pula

Die winzige Stadt Pula wurde durch das römische Amphitheater weltberühmt, das im 1. Jahrhundert n. Chr. errichtet wurde. Bis jetzt ist es in einer halbzerstörten Form erhalten geblieben, aber dadurch wird das Interesse an Sehenswürdigkeiten größer.

Das Amphitheater hat riesige Dimensionen — 133 mal 105 Meter. Es konnten bis zu 20.000 Zuschauer gleichzeitig empfangen werden. Für Kroatien ist dies die größte Attraktion von nationaler Bedeutung. Daher werden hier laufend Restaurierungsarbeiten durchgeführt.


Es waren einmal Gladiatorenkämpfe in der Amphitheaterarena bis zum 5. Jahrhundert durchgeführt, bis sie vom Kaiser Honorius verboten wurden. Damals wurde dieser Ort als Markt genutzt — Einkaufszentren befanden sich hier, zu einer anderen Zeit gab es eine Weide für Haustiere. 

Im 19. Jahrhundert führte der Architekt Pietro Nobile unter der Schirmherrschaft des österreichischen Kaisers Franz I. eine globale Rekonstruktion der Arena durch.

Derzeit finden im Amphitheater Militärparaden statt. In den unterirdischen Hallen befindet sich ein Museum. Als Exponate — archäologische Funde, die über die Geschichte der Region erzählen. Die Behörden schützen dieses Gebäude und erlauben den Touristen nicht, Steine ​​aus dem Kolosseum als Andenken mitzunehmen.

Kirche der heiligen Euphemia 

Dies ist die Kathedrale, die Hauptattraktion der Stadt Porec, die während der Zeit des Byzantinischen Reiches erbaut wurde. Bis heute hat die Kirche die einzigartigen Mosaike jener Zeit erhalten, die von großem Wert sind.

Die Vorderseite des Aspids ist von einem Mosaikband umrahmt. An der Vorderwand aus Steinplatten gibt es Perleneinsätze. Ein Baldachin unter dem Marmoraltar aus dem 13. Jahrhundert. Der Baldachin ist mit Mosaiken geschmückt, die von Säulen getragen werden.

Auf dem Dach der Kathedrale befindet sich eine Aussichtsplattform mit atemberaubendem Blick auf die Stadt.

Gorny Grad (Zagreb)

Dies ist die Attraktion Kroatiens, die jeder Tourist besuchen möchte, der ins Land kommt. Dies ist ein Stadtteil von Zagreb, dessen Name in der Übersetzung «Oberstadt» bedeutet.

Es verfügt über eine eigene einzigartige Infrastruktur. Für Touristen gibt es Hotels in der Stadt. Reisende, die hier übernachten, können alle lokalen Sehenswürdigkeiten von Zagreb erkunden. Dies ist das kulturelle Zentrum des Landes, in dem sich die meisten Baudenkmäler konzentrieren.

Auf dem Territorium einer Sehenswürdigkeit befindet sich eine weitere nicht weniger berühmte — die römische Kathedrale mit dem Gebäude des kroatischen Parlaments. Es gibt auch einen großen Friedhof — Mirogo.

 Die mittelalterliche Stadt Rovinj 

 Die mittelalterliche Stadt Rovinj 

Dies ist eine fabelhafte Sehenswürdigkeit Kroatiens auf der Halbinsel Istrien. Die Architektur zeichnet die Stilistik vieler Epochen nach. Das Klima ist mild — es ist zu jeder Jahreszeit angenehm. Entlang der Küste von Rovinj gibt es viele Inseln unterschiedlicher Größe. Die Insel hat viele gute Strände mit Sand, Kieselsteinen und Steinen.

Jules Verne hat in seinen Werken über diesen Ort geschrieben. Heute reisen Jungvermählten für Flitterwochen nach Rovinj. In der Stadt finden jährlich ein Festival der Fotografen und eine internationale Regatta statt. An der Promenade wird das berühmte Softeis verkauft.

Kroatien Sehenswürdigkeiten Foto: die Geschichte und Kultur Kroatiens möchten Touristen aus der ganzen Welt kennenlernen. Dazu kann eine Tour durch die größten Städte des Landes gemacht werden. 

Kroatien ist es wert, dass man den Urlaub hier verbringt. Das ist ein ökologisch sauberer Staat mit einzigartigen Nationalparks, Qualitätsstränden und ungewöhnlichen Architekturdenkmälern. 

Dubrovnik, Zagreb und die Inseln werden zu jeder Jahreszeit besucht. Im Sommer — für einen Badeurlaub, im Frühling und Herbst — um Kultur kennenlernen, im Winter macht man einen Skiurlaub. 

Kroatien ist das Adriatische Nizza.

Добавить комментарий