Das Wetter in Kroatien: Wohin in den Weihnachtsferien?

Das Wetter in Kroatien

Um Spaß zu haben und sich mit Leib und Seele zu entspannen, fährt man nach Kroatien. Es ist ein umweltfreundliches mitteleuropäisches Land, das im Westen der Balkanhalbinsel liegt. Hier lässt es sich zu jeder Jahreszeit den Urlaub genießen und auch das Neujahr feiern. Das Wetter in Kroatien passt für die Erholung in Skigebieten und an der Küste.

Der Staat ist für seine Gastfreundlichkeit, unberührte Natur, zahlreiche Inseln und abwechslungsreiche Naturlandschaften bekannt.

Das Wetter in Kroatien und die Bedingungen für die Wintererholung

Wie hat sich Kroatien den Status eines umwelt- und gastfreundlichen Landes mit den optimalen Bedingungen für den Winterurlaub erworben? Am wichtigsten hier ist die geografische Lage des Staates, die verschiedene Klimatypen des Landes verursacht.

Das Land überzeugt mit der Vielfältigkeit seiner Naturlandschaften: im Norden herrscht das Kontinentalklima, im Zentrum – das Gebirgsklima und in den Küstenregionen – das Mittelmeerklima. So ist das Wetter in allen Teilen Kroatiens unterschiedlich:

  • im Norden ist es im Winter ziemlich kalt — die Temperatur sinkt bis auf -15 Grad Celsius;
  • in den zentralen Regionen sind im Winter die Tiefstwerte um -5 Grad zu erwarten;
  • an der Küste ist es im Winter warm und nass, die Durchschnittstemperatur liegt bei 13 Grad am Tage, am Abend sinkt sie auf 0 Grad.

Das Meerwasser ist in den Wintermonaten um ein paar Grad wärmer als die Luft. Zu dieser Zeit regnet es häufig, im Norden und in den Zentralregionen sind oft starke Schneefälle zu erwarten.

Besonders beliebt im Winter sind die kroatischen Thermalbäder, Heilanstalten und SPA-Komplexe. Viele Menschen besuchen Aquaparks und Nationalparks, sie shoppen, fahren in die Skigebiete, bewundern die Sehenswürdigkeiten, treiben Sport. Januar und Februar ist die beste Zeit für einen Skiurlaub.

Touristische Wintersaison in Kroatien

Reiche Natur, einzigartige Mineralquellen, makellos saubere Küste, klares Wasser und schneebedeckte Gebirgshänge locken die Reisenden aus verschiedenen Ländern nach Kroatien zum Winterurlaub. Kroatien ist das touristische Juwel der Adria, das sich ständig entwickelt und verbessert.

Hier werden neue Unterhaltungskomplexe errichtet, alte Hotels rekonstruiert und wird eine moderne Hotelinfrastruktur hohen Niveaus geschaffen.

Der Winter in Kroatien ist eine Hochsaison. Das gilt für Januar und Februar, wenn die Skisaison in vollem Gange ist. Im Dezember kommen Touristen aus katholischen Ländern, die am 25. Weihnachten feiern und auch die Menschen, die hier die Neujahrsfeiertage feiern möchten.

Die besten Zimmer und die günstigsten Reisetouren beginnen die Touristen sechs Monate im Voraus zu buchen.

Anfang Dezember gehört zur Nebensaison. Menschen mittleren und höheren Alters machen zu dieser Zeit ihren Urlaub in Kroatien. Als Hauptziele der Reise werden gewöhnlich die Gesundheits- und Ausflugsprogramme gewählt.

Die bekanntesten Ferienorte Kroatiens sind Dubrovnik und Istrien. Split ist die zweitgrößte Stadt Kroatiens mit einer 1700-jährigen Geschichte, sie ist Nizza ähnlich und steht unter dem Schutz von UNESCO. Zu den beliebtesten Skikurorten gehören Mrkopalj, Bjelolasica, Delnice und Platak in Gorsky Kotar.

Die Höhe der hiesigen Berge beträgt etwa 1500 m. Als eines der besten Skigebiete des Landes gilt Medvednica, das sich neben Zagreb befindet. Die Maximalhöhe der Berge ist 1033 m. Der Kurort ist Teil der Klub 5-Gemeinschaft.

Kroatien hat ein mildes Klima, so können die Urlauber jederzeit:

  • entlang der Adriaküste Wanderungen machen;
  • frischgefangenen Fisch grillen;
  • Ski fahren;
  • shoppen gehen;
  • Nachtclubs und Discos in Zagreb besuchen.

Da in den meisten Regionen des Landes ein warmes Klima herrscht, eignet sich Kroatien zu jeder Jahreszeit als Urlaubsziel. Zwischensaison ist die günstigste Zeit für die Reise in das Land auf der Balkanhalbinsel.

Also wie ist das Wetter in den Wintermonaten in Kroatien?

Das Wetter in Kroatien im Dezember

Zu Beginn des Winters beleben sich die Skigebiete des Landes, so fahren die meisten Touristen nach Kroatien, um Ski zu fahren und zu snowboarden. Aktive Erholung wird mit der Besichtigung der Sehenswürdigkeiten, Museumsbesuchen und Spaziergänge durch die Nationalparks kombiniert.

Von Badeurlaub kann jetzt keine Rede sein — die Temperatur vom Meereswasser beträgt nur 18 Grad. Die Lufttemperaturen stiegen im ganzen Land kaum über 10 Grad:

  1. Die wärmste Region ist Dubrovnik. Tagsüber liegen die Temperaturen in der Stadt bei etwa 14 Grad, nachts bei 8.
  2. In der Hauptstadt ist es kalt: 5 Grad am Tage und 0 in der Nacht.
  3. In Pula liegen die Temperaturen tagsüber bei 10, nachts bei 2 Grad.
  4. In Split erwärmt sich die Luft bis 11 Grad am Tage, nachts sinkt die Temperatur auf 6.

Es gibt wenig Niederschlag: in Dubrovnik — 160 mm, in Zagreb — 67 mm.

Die Abwesenheit von Regen und Schneefälle ermöglicht den Reisenden freie Besichtigung der Sehenswürdigkeiten des Landes. Um die Winterferien in Kroatien wirklich genießen zu können, ist es empfehlenswert bequeme Schuhe und warme Kleidung mitzubringen.

Die besten Reiseziele für den Dezember

Touristische Wintersaison in Kroatien

Im Dezember werden die zahlreichen Skigebiete geöffnet. Die populärsten davon sind:

  • Celimbasa;
  • Platak;
  • Sljeme
  • Bjelolasica.

Das Wetter in Kroatien trägt zur idealen Erholung bei, deshalb erwartet man im Dezember immer den Zustrom von Touristen. Unter allen anderen kulturellen Veranstaltungen besuchen die Urlauber Stierkämpfe im Dorf Radoshich. Die Veranstaltung wird in den ersten Dezemberwochen durchgeführt. Das ist ein beliebtes lokales Fest, das sich jedoch nicht zu einer touristischen Show entwickelt, wie der Stierkampf in Spanien.

Feiertage im Dezember

Weihnachten

Katholiken feiern Weihnachten am 25. Dezember. Die Einwohner von Zagreb, Dubrovnik und anderen Städten des Landes schmücken den Eingang von ihren Häusern mit dekorierten Fichtenzweigen. Die Kinder verkleiden sich als Sternsinger und ziehen singend vom Haus zu Haus, die Erwachsenen bereiten viele Gerichte zu, damit das nächste Jahr reich wird.

Auf den Tisch legt man den traditionellen Kuchen „česnica“, von dem man ein Stück zu Weihnachten bricht. Festlich gedeckte Tische werden mit gekeimten Weizenkörnern dekoriert, die eine gute Ernte symbolisieren. Die Hauptgerichte werden aus Gemüse und Obst zubereitet, für die Fleischgerichte wird meistens Schweinefleisch gebraucht.

Die Kroaten glauben, dass zu Weihnachten die bösen Geister herumschweben. So werden Katzen in das Dachgeschoß losgelassen, um sie zu vertreiben.

Die Neujahrsfeiertage in Zagreb beginnen nicht ohne Weihnachtsmärkte, die im Zrinjevac-Park durchgeführt werden. Abends wird das riesige Territorium mit Tausenden von Lichtern beleuchtet, in den Zelten werden handgemachte Souvenirs verkauft. Man kann hier nationale Gerichte schmecken, Glühwein und heiße Schokolade trinken.

Zu Weihnachten fahren die Touristen nach Porec, um die örtliche Sehenswürdigkeit, Euphrasius-Basilika zu besuchen. Diese Kleinstadt bildet ein Beispiel der byzantinischen Kunst des IV. Jahrhunderts. Die Basilika hat eine prachtvolle mosaische Ausstattung, wo man auch einen Fisch erkennen kann, das Symbol der frühchristlichen Zeit. Viele begeben sich nach Šibenik, um die Kathedrale von St. James zu besichtigen. 

Die Urlauber, die über Weihnachten gern reisen, machen eine Bustour durch Zagreb. Es ist eine der ältesten Städte Europas, die 1094 gegründet wurde. Die Altstadt wurde im Barockstil gebaut. Neben der besonderen Architektur können die Reisenden die St.-Markus-Kirche mit dem schönen Mosaikdach besichtigen und das Kunstmuseum Mimara sowie die Kathedrale besuchen.

Zu dieser Zeit werden in vielen Städten Kroatiens Open-Air Eisbahnen geöffnet. Eislaufen ist eine wunderbare Unterhaltung für Jung und Alt.

Das Neujahr

Das Neujahrfest In Kroatien heißt Silvestrovo, das heißt „Tag des Silvesters“. Am 31. Dezember werden Weihnachtskonzerte und Feuerwerke organisiert. Die größten werden in Zagreb am Ban-Jelačić-Platz veranstaltet.

Auf dem Platz und in den anliegenden Straßen kann man Weihnachtsbaumschmuck, Süßigkeiten, Honigkuchen mit persönlichen Wünschen, Damenschmuck und Neujahrs-Souvenirs kaufen. Am Morgen des 31. Dezember gehen alle in die Kirche zum Gottesdienst. In Kroatien heißt der Weihnachtsmann Djed Mraz. Das ist ein moderner Weihnachtsmann, der mit seinem neuen Schlitten ohne Pferde oder Hirsche fährt.

In den Küstenorten ist der Silvesterabend besonders interessant: der Weihnachtsmann fährt die Kinder in seinem Schlitten die Promenade entlang. Am Abend werden verschiedene musikalische Open-Air-Veranstaltungen organisiert. Feuerwerke, Raketen und Salute werden in den Himmel geschossen.

In Kroatien ist es üblich am Silvester essbare Geschenke zu machen: das sind Sulze und Äpfel. Die wichtigsten Gerichte an diesem Festabend sind Sarma (Kohlrouladen) und überbackene Pute. Damit das nächste Jahr erfolgreich wird, nimmt der Hausmann ein zeremonielles Holzscheit, begießt es mit Wein und zündet es im Ofen an. Der erste, wer bemerkt, dass es ausgebrannt ist, erhält ein Geschenk vom Hausmann.

Die Jahreswende fällt gerade auf die Jagdsaison auf Birkhähne, Ziegen und Wölfe. In einigen Orten darf man auch auf Mufflons und Hirsche jagen. Die Jagd auf wildlebende Tiere ist ganzjährig erlaubt. In den zahlreichen Flüssen und Seen wird Fischfang ausgeübt.

An den Festtagen unternehmen viele Reisende Ausflüge in den Nationalpark Risnjak. Dieser Ort befindet sich in Gorsky Kotar, 15 km von der Adriaküste entfernt. Man bewundert hier wunderschöne Almer, genießt undurchdringliche Wälder, zauberhafte Berglandschaften benehmen den Atem. Was die touristische Infrastruktur anbetrifft, so gibt es auf dem Territorium des Parks eine Pension und ein Restaurant.

Die Neujahrsferien dauern bis zum 6. Januar.

Das Wetter in Kroatien im Januar

Genauso wie in anderen europäischen Ländern herrscht im Januar in Kroatien kaltes Wetter. Niedrige Temperaturen sind für die Zentralregionen und die Küstenzone üblich. Am Meer spürt man die Kälte stärker wegen des frischen Windes. Die Lufttemperaturen in den Städten sind unterschiedlich:

  • in Dubrovnik steigt die Temperatur bis 12 Grad am Tage und sinkt bis 6 Grad in der Nacht;
  • In Split erreichen die Tagestemperaturen bis zu 10 Grad, in der Nacht kühlt es sich bis auf 5 Grad Celsius ab;
  • in Zagreb wird es am Tage 3°С, in der Nacht -2 Grad Celsius erwartet;
  • in den Bergregionen sinken die Temperaturen bis -10°С, oft gibt es Schneefälle.

in Dubrovnik gibt es im Januar Niederschlag mit insgesamt 149 mm, in Zagreb etwa 50 mm. Das Meer ist kalt, die Temperatur des Wassers ist bis auf 16 °C gesunken. Die beheizten Schwimmbecken, die an den Quellen errichtet wurden, stehen den schwimmfreudigen Touristen zur Verfügung.

Für jedermann, der seinen Urlaub in Kroatien für den Januar plant, ist es empfehlenswert, warme Kleidung und bequeme Schuhe mitzunehmen.

Die besten Reiseziele für den Januar

Die besten Reiseziele für den Januar

Der Jahresbeginn ist der Höhepunkt der Skisaison in Kroatien. Die Pisten sind sanft, eher für die Anfänger geeignet. Am beliebtesten sind:

  1. Platak, der Ort befindet sich in der Nähe von Rijeka;
  2. Bjelolasica, das Olympische Zentrum.

Skigebiete haben eine gut entwickelte Infrastruktur, die Pisten sind markiert. In Ravna Gora sind die Pisten vorhanden, die für das Skifahren und Snowboarden mit kleinen Kindern ausgestattet sind.

Im Januar besuchen die Touristen mit Kindern den Nationalpark Plitvicer Seen in Norddalmatien. Der Ort zeichnet sich durch die moderne Infrastruktur aus, hier sind neue Hotels errichtet, deshalb schließt die Fahrt meistens eine Übernachtung ein.

Der Nationalpark bezaubert mit der sauberen Bergluft und fabelhaften Landschaften. Auf einigen Strecken gibt es einen elektrischen Zug, die Touristen können die traumhaften Aussichten während der Fahrt genießen. Den Kindern gefällt gewöhnlich die Adriaküste. Das Meerwasser hat immer eine besondere smaragdgrüne Farbe. Der Spaziergang durch den tiefen Wald, wo die Luft von feinem Nadelduft erfüllt ist, macht den Kindern eine große Freude.

In der Nähe von Zagreb sind die Aquaparks das ganze Jahr für die Besucher offen. Die meisten von ihnen nutzen Thermalwasser für ihre Becken. Als eine alternative Art der Entspannung kann der Besuch von Museen und Galerien betrachtet werden. Leidenschaftliche Einkäufer gehen shoppen, denn die Rabatt-Saison startet hier gerade in der zweiten Hälfte des Januars.

Feiertage im Januar

Weihnachtsmärkte und Neujahrsfeiertage dauern bis zum 6. Januar. An diesem Tag wird das Fest der Heiligen Drei Könige oder Epiphanias gefeiert.

Zu Beginn des Jahres besuchen viele Touristen das wichtigste kulturelle Ereignis des Monats — den kroatischen Karneval in Rijeka. Nach Teilnehmerzahl ist es die drittgrößte Veranstaltung der Welt. Das ist das Fest, auf das sich die Einheimischen im Voraus vorbereiten: Sie nähen ihre Kostüme, schmücken Straßen und Häuser.

Im Rahmen des Karnevals wird der Festzug von Glöcknern durchgeführt. Die Teilnehmer ziehen das Fell verschiedener Tiere an und schwingen die Glöckchen, wodurch böse Geister vertrieben werden. Die Kroaten organisieren Maskenrennen „Paris-Dakar“, einen Kinderkarneval. Am Ende des Festes werden der Baron und die Königin des Karnevals ausgewählt.

Das Wetter in Kroatien im Februar

Die erste Hälfte des Monats ist auf dem ganzen Territorium des Landes ziemlich kalt. Ein bisschen wärmer ist es nur in den Küstenregionen, das Klima ist hier milder. Im letzten Wintermonat variieren sich die Lufttemperaturen in verschiedenen Gebieten:

  1. In Dubrovnik steigen die täglichen Temperaturen bis auf 13 Grad, in der Nacht sinken sie bis zu 6°С.
  2. In Split wird es am Tage 11°С, in der Nacht nur 5 Grad Celsius erwartet.
  3. In den Bergregionen erreichen die Tagestemperaturen bis zu 2 Grad, in der Nacht kühlt es sich bis auf -10 Grad Celsius ab.

Das Meerwasser ist kalt, die Temperaturen steigen nicht über 15 Grad Celsius.

Im Februar fahren nach Kroatien nicht so viele Urlauber, deshalb ist das Ende des Winters eine wunderbare Zeit für ruhige, friedliche Erholung. Es regnet nicht so oft, der durchschnittliche Niederschlag beträgt von 60 mm bis 117 mm. In den zentralen und nördlichen Regionen des Landes kommt es manchmal zu Schneefällen.

Jedermann, der seinen Urlaub in Kroatien für den Februar plant, muss für mehr Komfort für sich sorgen und genug warme Kleidung sowie bequeme Schuhe mitnehmen.

Die besten Reiseziele für den Februar

Die Skisaison geht weiter, nach wie vor sind die Skigebiete beliebt, wo man Ski fahren, snowboarden und den Urlaub aktiv verbringen kann. Die meisten Pisten sind sanft und können für Anfänger empfohlen werden. Profis und erfahrene Sportler genießen die steileren Hänge in Bjelolasica. Hier wird die kroatische Nationalmannschaft trainiert.

Im Februar kann man nach Dubrovnik fahren. Das Stadtzentrum ist Venedig ähnlich. In Split ist es möglich den Diokletian-Palast zu besichtigen. Dieses Gebäude repräsentiert die Baukunst des Römischen Reiches (Ende des 3. Jahrhunderts). Hier befindet sich auch das Mausoleum von Diokletian. Alle historischen Objekte stehen als Weltkulturerbe unter dem Schutz der UNESCO.

Februar ist die Zeit für das Segeln. Die Anhänger dieser aktiven Freizeitvergnügen fahren ins Land um ihren Lieblingssport zu treiben. Am Ende des Winters werden verschiedene Wettbewerbe durchgeführt.

Großer Beliebtheit erfreuen sich die Thermalkliniken (Topolica). Hier wird natürliches Thermalwasser mit der einzigartigen chemischen Zusammensetzung verwendet. Diese Einrichtungen sind mit modernster Ausrüstung ausgestattet die Kunden werden von dem hochqualifizierten Personal versorgt.

Die Kliniken sind das ganze Jahr geöffnet. Hier werden das Nervensystem, Herz-Kreislauferkrankungen und viele andere Krankheiten behandelt. Das Angebot der Klinik schließt auch die prophylaktische Behandlung der Sportverletzungen und die postoperative Rehabilitation ein.

Eine der ältesten Thermalkliniken befindet sich in der Kleinstadt Varaždinske Toplice. Noch die alten Römer kamen hierher, um behandelt zu werden. Das Resort ist für die Touristen geeignet, die ihre Gesundheit verbessern und sich entspannen möchten.

Feiertage im Februar

Das Wetter in Kroatien Wohin in den Weihnachtsferien

Am Ende des Winters finden in Kroatien verschiedene Feiertage statt. Das Wetter in Land ist jetzt nicht mehr so kalt wie im Januar, und in der zweiten Monatshälfte erwartet man normalerweise die Erwärmung. Die Einheimischen und die Gäste nehmen zu dieser Zeit an folgenden Veranstaltungen teil:

  1. In Dubrovnik wird das Weinfestival der durchgeführt. Während der Veranstaltung hat jeder seinen Spaß, man probiert verschiedene Sorten dieses köstlichen Getränks, tanzt und genießt Spaziergänge. Die beliebtesten Weinmarken sind Cabernet, Merlot, Dingač, Teran, Malvasia und Postup. Die Getränke passen perfekt zu den einheimischen Gerichten. Die Weine kombinieren sich gut mit Austern und mit Schafskäse «Paski sir», das ist ein einzigartiges Produkt mit Olivenölaroma.
  2. In Samobor findet zu dieser Zeit das Maskenball-Festival statt. An diesem Tag verabschieden sich die Menschen vom Winter und vertreiben die bösen Geister des letzten Jahres. Das wichtigste Ereignis der Veranstaltung ist das Anzünden der Fashnik-Puppe, die Probleme und Unglück versinnbildlicht.
  3. In Varaždin findet jährlich ein berühmter Ball statt, der die Tanzfreunde aus ganz Europa anzieht. In Bezug auf die Umgebung, Kostüme und Atmosphäre ähnelt das Geschehen dem berühmten Wiener Ball.

Die Anhänger der aktiven Winterferien fahren nach Kroatien. Das ist das Land mit den guten Skigebieten, ausgezeichneten Umweltbedingungen, mildem Klima, entwickelter Infrastruktur, vielen Thermalkliniken, Heilquellen und vielen Nationalparks.

Das Wetter in Kroatien ist jetzt herrlich: der Niederschlag ist minimal, die Temperatur an der Küste sinkt selten unter 0 Grad Celsius. In den Bergregionen liegt Schnee, die Pisten sind für Snowboard- und Skifahrer völlig ausgestattet. In Kroatien entspannen sich gerne sowohl die Erwachsenen als auch die Kinder, das Land eignet sich für die Familienerholung zu jeder Jahreszeit.

Добавить комментарий